Jump to content

    Narrenopfer stellt sich

    Narrenopfer
    Von Narrenopfer,

    Hallo Leute,

    Womit anfangen? Mein richtiger Name ist Andreas Francisco und ich lebe und gedeie in Düsseldorf. Ich arbeite als CNC Dreher in Langenfeld und bin nebenbei Hausmeister der Familie biggrin.gif

    Wenn ich nicht gerade mal wieder irgendwo etwas repariere, lese ich unmengen an Büchern (die meißten aber auf der arbeit...hehehe) höre mit vorliebe LAUTE Musik, wobei davon gute 80% ganz eindeutig als Metal durchgehen. Mit meinen 164cm brauch ich ab und ein eine Leiter, aber am PC macht das keinen Unterschied. Und die Flipperleidenschaft hatte mich schon als Kind in seinen Bann, da man im bevorzugten Urlaubsland, gleichzeitig Heimat meines Papas die Spielhöllen auch als minderjähriger betretten darf....

    Irgendwann sind die Dinger ja mal aus der Mode gekommen und man hat einfach aufgehört zu spielen, weil keine mehr da waren. Wenn da nicht so ein verrückter Bruder wäre, der sich einen Kiss Pin zulegt.....Da meine Räumlichkeiten sich nicht gerade für einen Pin eignen (habe ich gedacht) kaufte ich mir erstmal einen Videoautomat. Tja, dann lief mir ein billiger Stellar Wars über den Weg und.....

    Mittlerweile habe ich festgestelt das man sehr viele Pins in eine nicht dafür geeignete Wohnung stellen kann.... biggrin.gif

    Und wenn das nicht geht muß man halt weitere Räume nehmen.... biggrin.gif

    Als Handwerker gefält mir natürlich die schöne Mischung aus Elektronik und Mechanik....Platinen reparieren kann ich nicht und vieles andere Elekronische gilt es nachzufragen, aber die eigene Sicherheit steigt und steigt....

    An Geräten gefällt mir alles was Schwarz ist mad.gif

    Kleiner Scherz, optisch gefallen mir wirklich eher die Williams (habe ich auch nur....) und DMD Geräte habe ich auch noch nicht, sind nicht ganz so meine Preisklasse... unsure.gif

    Mist, ich sehe gerade ich muß los....reicht das ?

    Grüße an FRG, Steelstoper, Skateball und natürlichen diesen komischen Typen mit dem Kiss Flipper der mein Bruder ist....

    Alle anderen sind natürlich auch gemeint.....

    Narrenopfer


    Dr. Jones Outing

    Dr. Jones
    Von Dr. Jones,

    Nachdem sich hier schon viele Mitglieder vorgestellt haben, werde ich das jetzt auch tun.

    Mein Name ist Franz und bin inzwischen 45 Jahre jung. Doktor bin ich keiner obwohl ich gelegentlich so gerufen werde biggrin.gif.

    Meinen erlernten Beruf gibt es nicht mehr, heute sagt man dazu wohl Kommunikationstechniker. Damit habe ich aber heute nicht mehr soviel zu tun. Jetzt bin ich im EDV - Bereich tätig (übrigens auch im weitesten Sinne bei der Post wink.gif im September werden das 30 Jahre).

    Mein erster Flipper war ein Big Indian den ich vor gut 25 Jahren kaufte und noch heute besitze. An diesem Gerät habe ich mich ausgetobt in dem ich den "etwas umprogrammiert" habe. Das ist zwar eine Todsünde und würde ich heute auch nicht mehr machen aber dadurch ist der jetzt ein echtes Unikat. Dann war zwanzig Jahre Ruhe, bis ich vor gut fünf Jahren wieder einen Flipper (Startrek The next Generation) kaufte. Ein Jahr danach war dann der Indiana Jones dran. Jetzt ist leider kein Platz mehr da rolleyes.gif.

    Neben Flipper sammle ich dann auch andere Automaten wie zum Beispiel Geldspiel, Kaugummi, Telefon und Wallboxen (die übrigens unverbastelt an einer von mir eigens dafür konstuierten MP3-Jukebox angeschlossen sind).

    Einen einarmigen Banditen der nicht mehr funktionierte (und leider gar keine Unterlagen dazu aufzutreiben waren um ihn zu reparieren) habe ich übrigens komplett neu entwickelt (Platinen und Programm).

    Und schließlich baue ich auch noch Modellautos zusammen.

    Jetzt habe ich wieder mal mehr geschrieben als ich wollte.


    Erste Worte

    Narrenopfer
    Von Narrenopfer,

    So...jetzt mal meinen Kommentar in die richtige rubrik (hoffe ich)

    Hallo Allerseits,

    Jetzt habe ich mich mal umgeschaut und denke das Forum hier wirkt recht gemütlich

    An die Farben muß ich mich erst noch gewöhnen, aber der schwarze Hintergrung gefällt mir....

    So, ob es nun besser oder schlechter als andere ist, kann ich im Moment noch nicht so beurteilen, ich persönlich habe aber festgestellt das im "alten" Forum irgendwo der Zusammenhalt verloren ging, sprich auch das Posten machte nicht mehr richtig Spaß da man sich meist genötigt fühlte irgendetwas beklopptes zu schreiben damit der Beitrag nicht verloren geht.

    Ich freue mich richtig auf neue Morgendlich Lektüre

    So....also erstmal ein paar gute Wünsche und die nächsten Anregungen (oder Kritik) sobalt ich mich mehr Umgeschaut habe....

    Auf ein gutes gelingen

    Narrenopfer


    Auch Skateball stellt sich vor...

    Skateball
    Von Skateball,

    Na denn, dann stelle ich mich eben auch noch schnell vor:

    Im wirklichen echten Leben heiße ich Andreas und wohne in Essen, mitten im Ruhrgebiet.

    Ich habe mittlerweile schon die 30 überschritten dry.gif , arbeite als System Engineer, bin verheiratet und habe eine kleine Tochter.

    Zu meinem ersten Flipper bin ich durch meine Schwiegereltern gekommen.

    Die hatten in ihrer Kellerbar einen Space Invaders stehen.

    Auf einmal stand ein Vector daneben (natürlich defekt), der als Ersatzteilquelle herhalten sollte.

    Das habe ich natürlich nicht zugelassen, also durfte ich ihn mitnehmen. biggrin.gif

    Es folgte eine lange Phase der Reparatur, da das Innenleben eines Flippers natürlich eine neue Welt war.

    Aber da ich durch meinen erlernten Beruf eines Kommunikationselektronikers schon Erfahrung mit Elektronik hatte, war das irgendwann auch geschafft.

    Es ist natürlich nicht bei diesem einen Flipper geblieben, mittlerweile sind es schon über 20 Geräte...

    Hauptsammelgebiet sind - wie bei so vielen - die alten Bally EEs. Außerdem sind auch schon die ersten EMs dazugekommen.

    Wer Interesse hat, kann sich gerne mal meine Homepage zum Thema Bally-Flipper anschauen (siehe Signatur), auch wenn die Seite noch lange nicht fertig ist...

    So, und nun wünsche ich allen viel Spaß im Forum und uns allen eine angenehme Zeit hier.

    Gruß

    Andreas


    okaegi stellt sich auch noch vor...

    okaegi
    Von okaegi,

    Tja, was soll ich über mich sagen sagen...Na, dann erzähle ich mal wie ich zum Flipperhobby gekommen bin:

    Elektronik hat mich schon immer als Hobby interessiert, da ich im Job nur mit Computern und Menschen zu tun habe.

    Aber die 47zigste Blinkschaltung aufzubauen fand ich schnell nicht so toll.

    Einmal surfte ich durch das Netz und fand die marvin3 Reparaturseite.

    Das ist was Interessantes zum flicken, da muss man richtig löten können dachte ich mir...

    Dann schaute ich mir die Flipperliste an, warte mal "Harlem Globetrotter" den kenn ich doch....

    Dann bin ich im Netz mal Flipper suchen gegangen und hab relativ schnell einen EBD gefunden..

    Den wollte ich schnell, das Geld hat mich aber gereut und ich war mir nicht sicher ob ich den flicken kann...Aber meine Frau sagte: Tut dir einen Gefallen und ich tat mir einen...

    Irgendwie wurde ein Flipper schnell langweilig (gut, gut Brückengleichrichter musste / durfte ich schon wechseln, Lampenstecker neu verkrimpen...). Dann fand ich einen Xenon..."try tube shoot"...Okay, zwei Flipper sind genug....

    Das "Problem" ging weiter als ich ein Schiffer Flippersammlerbuch fand. Meine bessere Hälfte machte flugs einen Harlem Globetrotter im Buch ausfindig und sage: den will ich! (Und wer bin ich schon, der meiner Frau (in diesem Thema biggrin.gif ) widerspreche...)

    Der Harlem kam aus Hannover, mit meiner ersten versäuerten MPU (dann flugs noch ein paar Motorola Chips, ein paar Sockel...und schon lief das Ding...)

    Und dann bin ich über einen Fathom gestolpert, okay denn muss man haben, kann man doch nicht stehen lassen..("Und ausserdem, Schatzi, der ist irre gesucht in der USA")

    Dann hatte ich Geburi (werde leider auch älter...) und meine bessere Hälfte schenkte mir einen Star Trek Flippergutschein ("Die hat Geschmack" sag ich immer...)

    Das einzige Problem war, das der nächste Flipper der Embryon war....

    Na ja der Platz war vorläufig alle....

    Dann stelle, wieder meine Frau, die Flipper etwas um im Keller, und plötzlich hatte ich noch ein Plätzchen mehr...

    Ich musste ihr nur den Gutschein zeigen, und dann hatte ich einen schönen Star Trek Flipper.

    Das ist der einzige Flipper den ich kenne, an dem wirklich jede Platine (MPU, Solenoid, Lampen, Sound, Netzteil, Spieler Displays) hin war. Den hab ich dann Platine zur Platine zum Leben erweckt.. Die Soundplatine war am härtesten...

    Dann kam noch kurz darauf der Vector, Mata Hari und ein Firepower hinzu...Aber jetzt müsste ich anbauen...Wer weiss, wo ich noch alles Flipper hinstelle wenn die Kinder mal ausser Haus sind...Und Haustier brauchen ja nicht so viel Platz...

    Gruss Oliver


    Rolf

    Rolf
    Von Rolf,

    Tja,

    im Altforum habe ichs nie geschafft mich vorzustellen, aber hier - ein neuer Anfang - und darum sei es so.

    Angefangen hat der ganze Automatenzauber vor Jahren mit einem Geldspielgerät, das blieb nicht alleine, und irgendwann stolperte ich auf einem Flohmarkt über einen Flipper (Hot Tip). 10 Minuten später war das Ding im Auto und dann begann der übliche Leidensweg (Wiederbeleben einer Leiche).

    Mittlerweile hausen in meinem Keller 6 Flipper, vom elektromechanischen Strato-Flite bis zum DE Star Wars, 2 Bingos (meine heimliche Leidenschaft) kommen dazu, 5 Standunterhalter und alleine 12 Geldspieler aus dem Hause Wulff (die Generation beginnende mit dem Monarch und endend mit dem Profistar) sowie eine Anzahl weiterer mechanischer Geldspieler (mit dem Zählen haperts da immer).

    Alles, was nicht niet und nagelfest und defekt ist, wird auseinandergebaut und repariert; einigermassen fit bin ich in der Bally EE-Technik (obwohl ich okaegi nie das Wasser reichen werde), aber auch wenn jemand zu einem alten Wulff Geldspieler Hilfe braucht: gerne, dann aber per PM.

    Rolf


    RingmasterBattle

    Kevin
    Von Kevin,

    Hi.

    Hier noch ein nettes Feature, um am CV locker noch mal einige Millionen zusätzlich einzusacken.

    Hierbei ist es ratsam, den RM im Battle-Modus NICHT zu besiegen.

    Wenn man genug Ausdauer mitbringt und dem Ringmaster genug Zeit gibt dass

    er sich immer wieder 'erholen' kann, kann man ca. 20 Minuten lang Punkte scheffeln bevor er dann freiwillig das Handtuch wirt.

    Und da jeder Treffer der den Ringmaster schwächt 1mio Punkte bringt, kommt da einiges zusammen.

    In Anbetracht dessen, dass im RM-Battle der Ballsaver permanent aktiv ist, eine lohnende aber langweilige Sache smile.gif

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich das nur mit der Home-Version der Software getestet hab.

    Ich weiß nicht, ob sich das Spiel anders verhält wenn eine offizielle SW drauf ist.

    Gruß,

    Kevin.


    avalanche

    avalanche
    Von avalanche,

    Grüetzi

    Habe heute in meiner Mailbox eine „Persönliche Einladung zum Probebetrieb“ gefunden. Da sich die Namen der Team-Member wie ein „who-is-who“ der Flipperszene lesen, hab ich mich auch schnell und neugierig angemeldet – und – ob dem professionellen Auftritt gestaunt!

    Zu meiner Person mal soviel: Bin 38, wohne in Zürich (Schweiz), befasse mich beruflich mit dem Marketing für Investitionsgüter und habe in meiner Schulzeit ziemlich sämtliche Französischlektionen in Spielsalons verbracht. Diese Etablissements durfte man erst ab 18 Jahren betreten, Polizeikontrollen wahren an der Tagesordnung und zur Spannung am Flipperkasten kam also auch die Ungewissheit, ob man in einer Ausweiskontrolle hängen blieb und den „Erziehungsberechtigten“ übergeben wurde – so wurde das wenigstens von der Kantonspolizei Basel „gehandelt“.

    Die Geräte aus dieser Zeit haben mich geprägt, vor allem die EE’s von Bally haben es mir angetan, obwohl mir auch ein paar Williams gefallen. So begann ich vor rund anderthalb Jahren mit der Suche nach einem Centaur. Durch glückliche Umstände wurde ich aber zuerst mal Besitzer eines wunderschönen Xenon, es folgte ein Night Rider und kurz vor Weihnachten 02 durfte ich dann wirklich „meinen“ Centaur in Empfang nehmen. Weitere Geräte kamen dazu, welche ganz oben auf meiner Wunschliste standen, wie etwa ein Fathom oder der Flash Gordon. Aber auch ein EM hat den Weg zu mir gefunden, habe ich doch am Capt. Fantastic im Skilager in Engelberg seinerzeit mein ganzes Sackgeld „verdonnert“.

    Neben Flipper interessiere ich mich für Musik (ganze Bandbreite), Videoinstallationen und sämtliche Sportarten, welche man auf oder im Wasser (im Winter auch Schnee) ausüben kann. Ich liebe die Italienische Küche, die Weine aus dem gleichen Land verachte ich allerdings auch nicht. Für den „Durst“ welcher beim Flippern entsteht, ziehe ich allerdings Bier vor.

    Merci für die Einladung

    Peter


Portal by DevFuse · Based on IP.Board Portal by IPS
×

Important Information

Datenschutzerklärung und Registrierungsbedingungen