Jump to content

hermes378

Profi
  • Content Count

    127
  • Joined

  • Last visited

About hermes378

  • Rank
    alter Hase hier

Recent Profile Visitors

474 profile views
  1. Diese Info habe ich auch erst im nachhinein erhalten, sonst hätte ich mir die Verdrahtung näher angesehen. Aber jetzt sollte ja alles nach Plan funktionieren.
  2. Beide Trafos sind in Reihe angeschlossen, da ist 1A definitiv zu wenig. 2,5A sollten es schon sein. Nachtrag: Bei 1 A dürften max. 230 W abzüglich der Verlustleistung abgerufen werden, das brauchen ja allein die Lampen.
  3. Um mal ein wenig Licht in die Angelegenheit zu bringen: Der große Trafo stellt die Spannungen für die Lampen und Spulen bereit, der kleine die Spannungen die das Netzteil versorgen. Für unser 230V Netz werden beide Trafos auf der Primärseite in Reihe angeschlossen, allerdings gehört der rote Draht auf die 115V Klemme anstatt auf die 130V. Ich hatte Netzteil und Trafoplatte bei mir zur Nachrüstung der werksseitig nicht vorgesehenen Sicherungen für die 14V und 11,5V und Reparatur des Netzteils. Dabei ist mir der falsche Anschluss wohl entgangen. Wenn auf 115V umgelötet wird, sollten die Spulen die vorgesehene Stärke haben. Gruß, Michael
  4. Das wäre der klassische Fall bei Birnchenwechsel oder Kontaktjustage am eingeschalteten Flipper. Mitten im Spiel wird das wohl selten vorkommen. Vielleicht ein Spulenkabel abgefallen und einen Switch erwischt. Aber dass dabei die CPU und alle PIA hopps gehen, habe ich noch nicht erlebt. Ich werde mal einen gründlichen Check unterm Spielfeld empfehlen.
  5. Hallo Allerseits. Ich habe momentan eine 6803 MPU auf dem Tisch, die plötzlich und unerwartet mitten im Spiel den Geist aufgegeben hat. Der Besitzer des Flippers hat versichert, nicht irgendwo herumgefummelt zu haben und es wurden auch kürzlich keine Reparaturen durchgeführt. Nach ersten Tests stellte sich heraus, dass beide PIA sowie die 6803 CPU mausetot waren. U6 (74LS373) wurde sehr heiß und flog darum auch raus. Nach Austausch der beiden 6821 und 6803 arbeitete die CPU wieder. Wegen des fehlenden 74LS373 (ist bestellt) habe ich noch nicht weitergehend getestet. Meine Frage in diesem Zusammenhang: Was kann die Ursache für diesen Ausfall sein? Es hat ja wenig Sinn, die reparierte MPU in den Flipper einzubauen, wenn man die Fehlerquelle nicht kennt. Das Powerboard habe ich überprüft (Gleichrichter, Spannungsregler, Kondensatoren durchgemessen) und die Lötstellen der Würfelstecker nachgelötet. An einigen waren deutlich Risse um die Pins herum zu sehen. Anschließend wurde das Powerboard erfolgreich in einem anderem Flipper dieses Systems getestet. Ich bin gespannt auf die Meinungen der Experten. LG, Michael
  6. Hallo. Schau mal hier ---> klick rein. Gruß, Michael
  7. Danke für den Plan. Mittlerweile habe ich auch Info, welche Stecker vertauscht wurden: P1 Powerboard mit P1 Controller Board Also 12V in den 5V Eingang des Controller Boards. Kann man da den zu erwartenden Schadensumfang in etwa abschätzen? Bei Williams hatte ich einen ähnlichen Fall schon mal, da gab es reichlich Kleinholz auf der CPU. Bei einem Color_DMD hat es nur den Spannungsregler am Eingang dahingerafft. Wie ist die Prognose bei Gottlieb Sys 3? Michael
  8. Meine Mailadresse müsste er auch noch haben DANKE
  9. Ich fürchte mal, nein. CPU, Sound und Display sind schon mal verschieden. Gottlieb-Kenner mögen beurteilen können, inwieweit die Unterschiede relevant sind, ich traue mir das nicht zu. Trotzdem danke für das Angebot
  10. Eine fest angebrachte Brücke ist eigentlich unwahrscheinlich, da der Flipper während der Veranstaltung (Ausgeflippt) eine ganze Weile normal funktioniert hat. Ich hatte dann auch nicht viel Zeit, um alles genau unter die Lupe zu nehmen. Möglicherweise ist das abgebrochene Kontaktblättchen vom Unterbrecherkontakt zwischen irgendwelchen Relaiskontakten gelandet.
  11. Da ein Kollege nach dem Transport seines Gladiators 2 Stecker vertauscht hat und seitdem weitgehend Funkstille im Gerät herrscht, kommt da demnächst etwas Arbeit auf mich zu. Leider habe ich bisher außer mit EM Geräten noch keinen Kontakt mit Gottlieb Technik gehabt, es könnten also auch Fragen auftauchen. LG, Michael
  12. So habe ich auch gedacht und bin darum schwer ins Grübeln geraten. Eine Brücke habe ich zumindest direkt am Schalter nicht gesehen. Ich werde nach erneutem Augenschein berichten.
  13. Wenn das der Kontakt ist, der bei jedem Zählimpuls betätigt wird, muss der Fehler woanders liegen. Da fehlt nämlich eines der Kontaktblättchen und somit ist der Schalter immer geöffnet. Spätestens wenn der Stepper am Ende angekommen ist und der Endschalter an der Scheibe öffnet, sollte mit der Zählerei Schluss sein, aber auch davon lässt sich das Ding nicht stoppen.
  14. Hallo. Das Advance Relay auf jeden Fall. Das Gerät steht jetzt wieder im Clubraum von Insert Coins, so habe ich erst wieder am nächsten Mittwoch Zugriff darauf. Dann werde ich erstmal die Bodenplatte herausholen und die Kontakte am Scoremotor prüfen. Ich hatte noch keine Zeit den Plan zu studieren, also noch keine konkrete Idee.
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines