Jump to content

Volley

Profi
  • Posts

    8,347
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Volley

  • Birthday 03/02/1962

Previous Fields

  • Ligalogo
    Ruhrpott-Liga

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Essen

Recent Profile Visitors

3,692 profile views

Volley's Achievements

  1. Schon mal bei Stefan oder Karin im Shop geschaut? Sonst Umbau auf Crimpstecker!
  2. Bei dem Preisrahmen suchst du definitiv einen EE. EMs haben keine Rampen. Was bei dir passen würde (auch vom Preis) wäre zum Beispiel ein Flash Gordon (ist aber ohne Multiball) oder der Vector (mit Multiball). Geh mal in die Database (www.ipdb.org) und such dort nach den Flippern. Bei deinem Preisrahmen würde ich mir Flipper von 1979 bis 1987 anschauen, die dürften am ehesten passen (erweiterte Suche in der Database)!
  3. An sonsten kauf einen der dir gefällt (und am besten beim Probespiel auch zu großen Teilen funktioniert hat), den Rest machen wir dann schon gemeinsam!
  4. Dann zieh bei allem was du machst bitte den Stecker! Und wenn Du das gemacht hast, reinigst Du einfach mal die Kontakte an den beiden Relais (mit einer kleinen Nagelfeile nachschleifen) und schaust ob die Kontakte sauber öffnen und schließen! Aber denk dran: STECKER RAUS! Da liegen 115V an!
  5. Da sind nur 3 Kontakte dran beteiligt: 1x am Doodle Bug Relais und 2x am Pulse Relay Im Original hängt der Doodle Bug direkt an den 115V der amerikanischen Steckdose. In Europa läuft das (normalerweise) über die Mittelanzapfung der 220V Primärspule der Tafos. Kommen da überhaupt 115V an der Spule an?
  6. Das ist ein 500 ohm / 10W Widerstand. Da piept mein Prüfer nicht. Du musst an einem Ende die Kabel ablöten und kannst den Widerstand dann messen. Der sollte schon irgendwas zwischen 480 und 520 Ohm haben....
  7. Das ist ein Hochlastwiderstand. Muss gleich mal in den Plan schauen welchen Wert der haben sollte. Dann kannst du den mal checken!
  8. Das grau-orange Kabel ist an allen "X" und "O" Relais. Es verbindet diese alle. Es wird über einen Kontakt am "Advance-Relais" gesteuert (Rot auf Grau-Orange). Der andere Pol kommt von den Rollovern. Die haben alle ein gelbes Kabel gemeinsam. Die "X" und "O" Relais müssten doch alle auf der langen Relaisbank unter dem Spielfeld sitzen. Ziehen die an wenn du die entsprechenden Rollover betätigst? Könnte auch ein Kontaktproblem an diesen Relais sein, da "X" und "O" sich gegenseitig blockieren wenn einer von beiden angezogen hat!
  9. OK, der OXO hat 9 "X" und 9 "O" Relais. Diese hängen alle an einer Seite an einem grau-orangen Kabel. Bitte mal da "durchklingeln" ob die Kontakt haben. Du schreibst "nur unten rechts und oben rechts" funktionieren. Sind das zufällig die Felder welche über das "Center-Target" und dem "Rollover Button-Switch" geschaltet werden?
  10. Ich druck mir morgen mal den Plan aus, dann kann ich mehr sagen!
  11. Kann nur der Wechselkontakt am "G" Relais sein! Alles was grün ist funzt, da die Targets ja beim Start aufgestellt werden! Bleibt also nur der Kontakt selber, oder der Aufsteller hat den zweiten Weg "deaktiviert" um die Freispiele zu begrenzen, also z.B. das gelbe Kabel am "P" Relais abgelötet...
  12. Im Handbuch ist A10 auch nicht angegeben! Beachte bitte das A1 und A10 NICHT das selbe ist! Der Stecker wird also wirklich frei bleiben!
  13. Nach meinen bisheriigen Informationen hat Gottlieb bei Sys3 eine feste Namenskonvention. Zuerst das Ziel, dann Steckernamen (immer xxxJ1 auf XXXP1). A1 ist das Controlboard A2 ist das Netzteil A3 ist das Driverboard A4 ist das DMD Board A5 ist das Aux Powerboard A6 ist das Soundbaord A8 das Display controller Board A20 ist das Aux Soundboard A10 geht nach meinen Informationen immer zum Speaker Panel und zur Kassentür. Eventuell ist das ein Anschluss für einen elektronischen Münzprüfer?
  14. In der Übersicht ist der Stecker auch frei!
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines