Jump to content

G*R*E*E*D

Profi
  • Posts

    350
  • Joined

  • Last visited

Previous Fields

  • Ligalogo
    ---

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Recent Profile Visitors

1,441 profile views

G*R*E*E*D's Achievements

  1. Läuft wieder! Ich habe einfach konstant Masse an die Fassung angelegt und konnte so feststellen, dass es lediglich die Fassung selbst war. Board wieder zwischengeklemmt und die Lampe dimmt nun kontinuierlich rein und raus.
  2. Q1: 2N4403 Q2: 2N6348A C2: 0,1 uF 10% 100V (.1K100) C4: 0,47 uF 10% 100V (474K 100V)
  3. Und ich habe mich bereits die ganze Zeit gewundert, warum es hier keinen Dateneingang von MPU oder anderer Stelle gibt. Also nur eine Dimmerschaltung? Und die läuft dann wahrscheinlich kontinuierlich. Die Komponenten sehe ich später nach...
  4. Der Flasher ist wie folgt angeschlossen: orange - 7.4 V AC vom Rectifierboard (J3-10 / GI-Bus) grau - Ansteuerung von der Flasherplatine (J1-4) Die Kontakte an der Flasherplatine: blau - (J1-1) vom Rectifierboard (J3-6 / Feature Lamp Bus) J1-2 Key grün - (J1-3) vom Rectifierboard (J3-1 / GI-Return) J1-4 (s.o.)
  5. Moin Spezis, nachdem ich nun mein aktuelles Projekt wieder spielbereit habe, fehlt mir noch eine Lösung zum Flasher in der Backbox. Dieser funktioniert wahrscheinlich nicht. Das wahrscheinlich bezieht sich darauf, dass ich ehrlich gesagt nicht weiß, in welcher Spielsituation der überhaupt aktiv sein sollte. Im Selbsttest ist keine Funktion gegeben. Nun gibt es ja bekanntlich nicht mehr so viele der Iron Maiden aus 1982 und somit sind technische Informationen ebenfalls rar. Der Flasher wird über eine separate Platine (IM-100 A2117) angesteuert. Vielleicht eine Art AuxLampDrv Board. Ich glaube diese Platine wurde in sonst keinem weiteren Early Stern verbaut. Der Flasher selbst ist eine GE 1183. Hat jemand eine Idee, wie ich die Funktion prüfen oder simulieren könnte? Es folgen gleich noch Fotos...
  6. Ich hatte den U9 bereits mit Ersatz aus einem laufenden Board getauscht. Aufgrund deines Hinweises habe ich nun eine NOS CPU verbaut und... tataaa! Läuft! Kann es sein, dass bei diesem Board die Zeitspanne des RESET Vorganges für die älteren CPU einfach zu lang ist? Der vermeintlich defekte und ausgetauschte U9 läuft nun in einer anderen MPU ohne Probleme!?
  7. Moin zusammen und allen auch noch ein frohes neues Jahr!!! Wie der Titel schon sagt, habe ich hier eine Stern MPU-200 auf der Werkbank. Das Board hat absulot keine Beschädigungen durch Batteriesäure. Dennoch hapert es mit dem Reset. Die Messungen mit einem LogicProbe und dem DMM zeigen das Pin40 an U9 beim Start von Low auf High wechseln. Aber die LED bleibt dauerhaft an. Beim Überbrücken von Pin 39 zu 40 erfolgt ein korrekter Reset und die Bootsequenz läuft planmäßig durch. Ich habe auch bereits die bei Marvin beschriebene Variante mit dem Kondensator zur Stabilisierung der 5V für den Reset ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Alle anderen Platinen können als Ursache ausgeschlossen werden. Vielleicht hat ja jemand eine Idee... LG Sönke
  8. Ich habe hier eine MPU-100 auf dem OP. Die Bootsequenz wird korrekt durchlaufen und bringt den Pin ordentlich ins Spiel. Nur die Test-LED leuchtet leider konstant. Also auch während des bootens und geht nie aus.
  9. PIA sockeln auch ohne Erfolg. Danach U14 gesockelt und getauscht -> BINGO Alle Displays zeigen wieder wie gewohnt an. Vielen Dank für Eure Unterstützung!
  10. Habe U20 gesockelt und ersetzt. Keine Änderung. Morgen werde ich noch den PIA U11 sockeln, aber für heute reicht es mir vorerst
  11. Wie bereits erwähnt, muss der Fehler auf der MPU-100 liegen. Habe diese in einen sonst 100%ig funtionierenden Pin eingebaut und das Problem kommt mit. Der Dracula läuft anders herum mit einer Ersatz-MPU.
  12. Ja, wobei es von Player 1 bis 3 immer schwächer wird und bei Player 4 nicht mehr zu erkennen ist. Das Credit Display hat den selben Fehler. U7 auch noch einmal versuchsweise getauscht. Ohne Effekt. Wenn ich mir die Schematics ansehe, fallen mir nur noch U19 und U20 ein...
  13. nacheinander folgende Punkte abgearbeitet: 1. J1 neue Stiftleiste verlötet 2. Timer 555 gesockelt und ersetzt 3. C16 ersetzt 4. C17 ersetzt Problem besteht leider weiterhin.
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines