Jump to content

Flyerbar67

Profi
  • Posts

    170
  • Joined

  • Last visited

Previous Fields

  • Ligalogo
    Liga-Saarpfalz

Recent Profile Visitors

597 profile views

Flyerbar67's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  1. Gibts das Projekt noch???? Hier ist ja seit Monaten Totenstille ?? Gruss Dirk
  2. Toll,würde auch gerne mal ein Video sehen. Gruss Dirk
  3. Schön mal wieder was von deinem Projekt zu lesen. ich freue mich schon auf die Fortsetzung :-) Gruss Dirk
  4. Na dann mal alles Gute auch von mir lieber Andy. Würde mich freuen wenn du dich wie versporchen mal telefonisch meldest :-) Liebe Grüsse Dirk
  5. Wieder mal ein sehr schöner Bericht aus Medusas Nähkästechen und eine Tolle Restaurierung von den Jungs aus SB: Hammer ! Gruss Dirk
  6. Mein lieber Henri, dich hätte ich beinah vergessen. Alles Liebe zum Geburtstag nachträglich! Da du kaum hier und im Z-Forum gar nichts schreibst ist das an mir vorbeigegangen. Liebe Grüsse Dirk
  7. Ich bin der Meinung daß eine Restauration einfach die Verhältnismäßigkeit wahren soll. Will heissen: versunkene Inserts sind auf Dauer fürs Spielfeld schlecht, da sich an den Kanten immer mehr Abspielungen bilden, was sich durch Wachs oder Mylar nicht immer beheben lässt. Hier zählt im Zweifelsfall der Zustand des Playfields, ob eine Lackierung die letzte Rettung bringt oder sich das ganze mit weniger Aufwand beheben lässt. Wenn eine Lackierung gut gemacht ist dann spielt sich so ein Flipper vielleicht etwas rasanter,muss dadurch aber keinesfalls unspielbar sein. Ich hatte damals eine lackierte Bop die so schnell war das der Ball nur noch gerutscht ist, weshalb sie mich auch schnell wieder verlassen hat. Im Gegenzg habe ich seit fast 5 Jahren einen damalig von STRONZO restaurierten EM Grand Prix, der eine Super Lackierung hat und sich dennoch perfekt spielen lässt ohne das der Ball rutscht, was mir auch viele Gastspieler bestätigt haben. Ausserdem muss eine Lackierung ja auch nicht zwingend mit 12 Schichten Hochglanzlack gemacht werden, es geht hier in erster Linie um den Schutz des Playfields und da ist weniger manchmal mehr. Zu den Gehäusen sehe ich das ähnlich wie die meisten hier: Zuviel Restauration raubt dem Pin seine Seele, will heissen: innenlackierte Cabinets,LEDs und Co sind für mich auch ein NO GO ! Aussen den Pin vom Siff der Jahre befreien und vielleicht kleine Ausbesserungen vornehmen ist okay, aber ne komplette Neuzustandlackierung ist absolut daneben. Vor allem der Geruch im inneren nach öffnen der Kassentür ist bei einem EM einzigartig und muss erhalten bleiben Ist halt wie bei nem Oldie der einfach seine Geruchspatina der Jahre erhalten hat. Technisch sollte der Pin okay sein und die Funktionen bieten die er auch bei seinem erscheinen hatte. Hängende Zählwerke waren vielleicht in der Kneipe nach dem 10 Bier ganz nett aber für mich muss der Pin funktionieren, trotz aller Nostalgieverklärtheit In diesem Sinne: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Gruss Dirk
  8. 2500 Löcher Mann das wird fast ein Jahrhundertprojekt ! Viel Erfolg weiterhin ! Gruss DIrk
  9. Wahnsinn Es wäre ein Traum den mal auf ner Convention zu sehen oder spielen zu dürfen. Freue mich auf jeden Fortschritt. Gruss Dirk
  10. Danke für den schönen Bericht :-) Gruss Dirk
  11. Ich kriege den Mund vor Staunen gar nicht mehr zu Kennen die bekannten Flipperdeisgner denn schon deinen Tread? Ich glaube du wirst mit der Fertigstellung für immer in der Hall of Fame sein, was unser Hobby anbetrifft. Wahnsinn ! Gruss Dirk
  12. Na dann lassen wir uns mal überraschen :-) Gruss Dirk
  13. So PIA ist getauscht ( Danke Mr. Ballychamp) und der Pin läuft jetzt endlich wieder. Danke an der Stelle für eure Tips :-) Gruss Dirk
  14. tres belle :-) Ja unser guter Jean Claude schafft es daß das Flipperhobby niemals in Vergessenheit gerät. Gruss Dirk
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines