Jump to content

Black Knight

Profi
  • Posts

    1,046
  • Joined

  • Last visited

Previous Fields

  • Ligalogo
    Liga-Rhein-Wupper

Contact Methods

  • Website URL
    http://

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Solingen

Recent Profile Visitors

1,001 profile views

Black Knight's Achievements

  1. Die kurze Zusammenfassung wäre: Mein Jungle Lord läuft mit APC, Lisy, PinMame, aber ich habe die PinMameExceptions.ino benutzt um dem Mini Playfield eine Lane Change Funktion zu verpassen, die es im Original nicht gibt. So was ähnliches in etwas einfacher werden wir demnächst auch mit deinem Disco Fever machen, damit er zusätzlich eine Hintergrundmusik spielt. Dann kann ich dir auch genauer erklären, wie's funktioniert. Was wir dazu brauchen ist allerdings ein grober Plan wann die Musik gestartet und gestoppt werden soll. Das könnte z.B. so aussehen: - Starte Musik wenn die 'Ball in Play' Lampe leuchtet und Schalter in der Abschussbahn betätigt wird. - Stoppe die Musik, wenn der Ball im Outhole liegt - Wechsle das Musikstück wenn ... Diese Bedingungen können sich sowohl auf Kommandos für Lampen, Spulen, Schalter und Sounds beziehen. Die brauchst die normalen Sounds für den Disco Fever übrigens nicht aus PinMame zu extrahieren. Es gibt alle System 3-7 Sounds in der Datei NW7_v1.8 auf dieser Seite.
  2. Ich habe ein neues Video hochgeladen. Darin zeige ich ein Beispiel dafür, wie PinMameExceptions für Regeländerungen genutzt werden können obwohl das Spiel unter PinMame-Kontrolle läuft. Der dazugehörige Code befindet sich in PinMameExceptions.ino im AmokPrivate branch auf GitHub. Eine Erklärung dieser Exceptions gibt's auf der PinMame Howto Seite auf GitHub. https://github.com/AmokSolderer/APC
  3. In diesem Fall wollte ich halt mit einer Platine alles ersetzen können. Man kann dann im Design auch Dinge wie Übersprechen und andere Störungen minimieren - zumindest wenn man Analog-Signale über mehrere Platinen schickt ist das schwieriger. Der Audio-Teil beim APC ist z.B. komplett differenziell aufgebaut, dadurch hast du kaum Störungen. Wenn ich die Audioqualität zwischen dem APC und den Originalplatinen vergleiche, dann ist der APC, gerade was die Störungen angeht, um Längen besser. Ich hatte allerdings auch gehofft, dass ein 'Old-School' Verstärker wie der TDA noch länger verfügbar wäre als ein Class-D Modul aus China. Ist natürlich ärgerlich, wenn der jetzt auch abgekündigt wird.
  4. Ich werde erst mal abwarten. Irgendwann werde ich dann wohl einen neuen Verstärker suchen und die Platine ändern müssen. Da habe ich aber so gar keine Lust zu ...
  5. Habe gerade 'ne Mail von Digikey bekommen. Offensichtlich hat der Hersteller das TDA7496 Audio Verstärker IC auf 'discontinued' gesetzt. Es dürfte daher in Zukunft schwieriger werden, dieses Bauteil zu kriegen.
  6. Gerne. Ein großer Teil des Dankes gebührt natürlich auch dem Ralf, der sein Lisy ja immer wieder an zusätzliche Gerätegenerationen anpassen musste.
  7. Die neue SW Version ist released und ich habe die Doku aktualisiert. Nähere Infos gibt's im Changelog
  8. Die vier Leitungen gehen direkt gerade nach unten, auf dem Bild durch rote Linien dargestellt.
  9. Auf der HW Seite müsste das passen. Die interessantere Frage dürfte sein, ob PinMame die Data East Geräte als System11 Variante betrachtet. Davon hängt ab wieviel Aufwand es ist, die Lisy-Unterstützung für diese Geräte einzubauen. Aber gemäß deinen Links sieht es ja so aus.
  10. Paket ist raus. Bin gespannt auf dein Feedback.
  11. OK, kann nicht schaden. Dann der Reihe nach: Die Displays sind Common-Anode. Die alphanumerischen haben bei Reichelt die Nummer PSA 08-11 RT (davon brauchst du 28 pro Satz) und die numerischen für's Credit sind SA 08-11 RT (davon brauchst du 4 pro Satz) Die übrigen IRF7316 sind auf der Rückseite, es gibt auf Github die PDFs Driver_Top_Comp und Driver_Bottom_Comp, da kannst du sehen, was auf welche Seite und wohin gehört. Der dicke Elko sieht nur 5V, da reicht also der kleinste (Reichelt-Nr. AX 105 2200/10) Bei den Molex-Steckern hat Reichelt einfach nichts vernünftiges, daher nehme ich die von Mouser mit der Nummer 538-26-48-1245. Von denen hatte ich dir ja auch welche zu deinen APC Platinen gelegt. Ich müsste noch genug davon haben, wenn du möchtest kann ich dir Dinger also mitschicken. Der Preis wäre dann derselbe wie bei den APC Platinen. Als ich gerade die Platinen gerade nochmal in der Hand hatte ist mir übrigens wieder eingefallen, dass es bei den alphanumerischen Displayplatinen einen Produktionsfehler gab: Da diese Platinen nur einseitig sind muss man da jeweils vier Drahtbrücken bestücken und der Hersteller hat bei den dazugehörigen 8 Pads die Aussparung im Schutzlack vergessen. Du wirst diese acht Lötpunkte, also etwas anschleifen müssen, um das Kupfer freizulegen und die Drahtbrücke anlöten zu können. Nur damit du dich nicht wunderst. Die Drahtbrücken solltest du auch zuerst bestücken, da sonst die Displaygehäuse im Weg sind.
  12. In den ROM files muss doch auch eine HW Beschreibung drin sein. Kann man da einen einfachen Vergleich zwischen Rollergames und Dr.Dude machen? Vielleicht ist ja da beim Rollergames irgendwas anders und der Unix-PinMame fällt drauf rein.
  13. Eins noch: Ich verwende für dieses Display rote Standard LED-Elemente, wie man sie auch bei Reichelt bekommt. Leider sind diese Dinger alle ca. einen Millimeter zu breit. Wenn 7 davon nebeneinander in die entsprechende Öffnung im Backglas passen sollen, dann muss man diese Elemente daher an einer Seite ca. 1mm abschleifen. Das ist kein großer Akt und mit einem Bandschleifer oder Schleifbock problemlos machbar, aber ich denke du solltest das vorher wissen.
  14. Ja, das passt. Das Display entspricht den frühen System11 Displays (mit den Einzelplatinen), nur halt mit 4x siebenstellig alphanumerisch 1x vierstellig numerisch Du kannst das Ding in meinem Black Knight Video in Aktion sehen. Wenn du testen willst, ob es von den Maßen her in den Flash passt, kannst du einfach eins deiner System11 Displays als Vorlage nehmen. Ja, der APC richtet sich nach dem eingestellten Displaytyp und rechnet die PinMame-Kommandos entsprechend um. Wenn du Interesse hast, ich habe noch welche hier. Für 15€ + Versand kannst du einen Satz haben.
  15. Ich werde im nächsten Release einfach schreiben, dass der Rollergames im Unix-PinMame nicht richtig funktioniert und dann gleich mal um sachdienliche Hinweise bitten - mal sehen, ob was kommt. Vorher will ich den Pinbot aber wieder in Betrieb nehmen, dann kann ich gleich das Sound-Looping im Exception-Handling prüfen. Hattest du diese LISY_BACK_WHEN_READY Fehler eigentlich nachstellen können oder treten die bei dir nicht auf?
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines