Jump to content

Recommended Posts

Hallo liebe Flippertreff-Gemeinde,

motiviert durch Frank, doch auch mal etwas über unsere Flipper hier zu schreiben, starte ich mit einem aktuellen Neuzugang im Flippermuseum Schwerin. Es gibt viele Parallelen zu den Göttern der Rubrik "Flipperwelten", die uns in den letzten Jahren mit ihren grandiosen Beiträgen begeistert haben: Exotische und seltsame Flipper, allen voran auch Gottlieb-Gerätschaften begeistern auch das Flippermuseum Schwerin und werden im hohen Norden ausgestellt. Leider haben es die Mecklenburger nicht so einfach wie die Luxemburger, auf solche seltenen Geräte zuzugreifen, befinden wir uns hier oben doch historisch bedingt in einer Flipper-Wüste. Doch ab und zu werden auch wir mal aufmerksam und können mit Hilfe von netten Sammlern aus dem Süden ein besonders Gerät unserer Ausstellung hinzufügen. So geschehen vor ein paar Wochen, als aus der Schweiz mit viel Glück und durch unseren Haus-Spedi der COWBOY von Chicago Coin eintraf:

       

 

Cowboy_ganz.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der COWBOY stammt aus dem Jahr 1970 und hat die Besonderheit mit 5-inch Jumbo Flippers aufzuwarten! Solche überlangen Flipperfinger gibt es sonst nirgends, außer noch bei seinem Brudergerät ""Big Flipper", der 2-Spieler-Version des Cowboys.

 

Cowboy_Jumbo_Finger.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kritiken in der ipdb über das Gerät sind schlecht: Das Gerät sei langweilig und die trägen, überlangen Flipperfinger blöde. Auch an der geringen Stückzahl (381) kann man wohl den Mißerfolg ablesen. Dieses Konzept hat sich ja auch danach nicht wirklich durchgesetzt. Und doch, mir macht er Spaß! Es ist ein anderes flippern mit den Jumbos, kraftvoll dank langem Hebel und ein sicheres spielen für einen EM. Insbesondere auch wegen dem Ball-Stop in der Mitte, der fast immer oben ist. Hinzu kommt die klasse Bumper-Action oben mit 4 sehr starken Bumpern, das macht Spaß! Und zwei Glocken im Cabinet melden zudem auch noch akustische Signale an den Spieler. Was will man mehr bei einem EM...

 

Spielfeld1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider läuft der Cowboy noch nicht richtig, die Chicago Coin EM-Technik muss noch besiegt werden, aber wir sind dran. Und vielleicht bekommen wir ja auch wieder Hilfe im Frühjahr...

EM_Technik.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da steht er nun in unserem Exoten-Raum, neben zwei anderen wunderbaren Geräten aus dem Süden. Herzliche Grüße von den Geräten nach Luxemburg. 

Die Drei.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Regeln und dem Spielprinzip kann ich noch gar nichts sagen, aber bestimmt hat Jean-Claude den Cowboy auch schon gespielt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

👍

nein, wissentlich habe ich den Cowboy nie gespielt, mir ist aber vor nicht allzu langer Zeit einer an der Nase vorbeigerutscht

mir gefällt die Kiste auch

Spectrum rechts war mal ein paar Jährchen bei mir im gameroom😄, den vermisse ich aber nicht

beim Winner ist das anders, den würde ich beim Ausschalten meines Verstandes sofort zurückkaufen 🙄

(meiner steht bei Ex-Bekannten😢🙁)

 

Zum Thema Chicago Coin: Auf cons in Frankreich standen einige rum, die Kisten machten richtig Spass und hatten nie Probleme. Selber habe ich auch einen immer noch hochkant rumstehen - den Sky Rider - vielleicht komme ich nächsten Winter dazu, den aufzubauen. zbeim Reingucken in die Kiste waren mir 2 Dinger aufgefallen

zum einem die Qualität des Materials hinter den Kulissen meilenweit über Williams und Bally e-m

zum anderen original mit GE47 Birnen versetzt was mich richtig erstaunte

viel Spass

Jean-Claude 

bearbeitet von Medusa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, über diesen Flipper ist nicht all zu viel zu finden...

1970 brachte Chicago Coin nur zwei Flipper heraus. Big Flipper im Januar und Cowboy im Februar. Jeri Koci hat beide Flipper designt und für die künstlerische Gestaltung war Christian Marche verantwortlich. Gottlieb verbaute die zu dieser Zeit üblichen 2,5" Flipperfinger während Bally und Williams anfingen die noch heute üblichen 3" Flipper zu verbauen. Chicago Coin verbaute in beiden Flippern 5" Flipper. Anscheinend kamen diese aber nicht bei den Spieler an, so das dies die beiden einzigen Flipper mit 5" Flipperfingern bleiben!

Vom Spiel her sind beide Flipper identisch. Big Flipper hat ein Circus-Thema während der Coboy ein Westernthema hat. Der Flipper hat einen Ball Stopper zwischen den Flipperfingern und ein Kugelfangloch in der Spielfeldmitte von wo aus der Ball zwischen die Bumper ausgeworfen wird um etwas mehr Action auf dem Spielfeld zu erzeugen. Das Kugelfangloch und die Outlanes zählen jeweis den Bonuswert. Der maximal mögliche Bonus beträgt 1000 Punkte (der Flipper zählt auf 4 Stellen!). Die A-B-C Bahnen oben am Spielfeld und die beiden Stand-Targets links und rechts erhöhen den Bonus. Über die beiden oberen Außenbahnen kann man "A" (links) und "C" (rechts) erleuchten. "B" gíbt es nur oben in der Lane. Wenn man A-B-und C erleuchtet hat gibt es einen Extraball.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mancher denkt dich jetzt wie Chicago Coin mit nur 2 pins mit minimaler Produktion über die Runde kam

 

zur Erinnerung, die bauten auch zB hochinteressante Schiessspiele, diese sauschweren Monsterspiegelkisten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Frage mit den 10000 Punkten, habe heute noch mal nachgeschaut: Es scheint eine Lampe im Holz dafür zu geben, aber im Backglass ist nichts dafür vorgesehen. Es ist kein transparenter Bereich und keine Nummer vorhanden:

 

 

lampe1.jpg

lampe2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass die Scheibe doch bitte mal ab und schau mal ob die Lampe immer an ist (= Beleuchtung) oder ob die bei 10000 an geht, Normalerweise müsste es dann aber auch einen Übetrag-Kontakt am 1000er Zählwerk und ein 10000-Relais (pro Spieler) geben! Hast Du die Pläne von dem Flipper?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arne 

das mit der Produktionszahl von 381 ist falsch, das ist die Produktionsnummer

 

die Zahl der gebauten Geräte ist laut ipdb unbekannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Medusa: Ah ja, danke für den Hinweis, falle ich jedesmal drauf rein...

@Frank: Ja, kann ich scannen bei Gelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Datenschutzerklärung und Registrierungsbedingungen