Jump to content

Recommended Posts

4 Abfragen Dip-Switch 2 wie unten, Ausgabe Monitor:

grafik.png

 

 

pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$ ./getDIPfromAPC 2 -v
we are in verbose mode
try to get value of dip number 2
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x41)"A"
API_read_string: Byte no 1 is (0x50)"P"
API_read_string: Byte no 2 is (0x43)"C"
connected HW is: APC
value of Dip number 2 is 0
pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$ ./getDIPfromAPC 2 -v
we are in verbose mode
try to get value of dip number 2
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x41)"A"
API_read_string: Byte no 1 is (0x50)"P"
API_read_string: Byte no 2 is (0x43)"C"
connected HW is: APC
value of Dip number 2 is 45
pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$ ./getDIPfromAPC 2 -v
we are in verbose mode
try to get value of dip number 2
API_read_string: Byte no 0 is (0x41)"A"
API_read_string: Byte no 1 is (0x50)"P"
API_read_string: Byte no 2 is (0x43)"C"
connected HW is: APC
value of Dip number 2 is 0
pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$ ./getDIPfromAPC 2 -v
we are in verbose mode
try to get value of dip number 2
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x41)"A"
API_read_string: Byte no 1 is (0x50)"P"
API_read_string: Byte no 2 is (0x43)"C"
connected HW is: APC
value of Dip number 2 is 45
pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$ ./getDIPfromAPC 2 -v
we are in verbose mode
try to get value of dip number 2
API_read_string: Byte no 0 is (0x41)"A"
API_read_string: Byte no 1 is (0x50)"P"
API_read_string: Byte no 2 is (0x43)"C"
connected HW is: APC
value of Dip number 2 is 45
pi@lisy(ro):~/lisy/src/lisy/testprogs/i2c$

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Ich habe meinen Pi3B+ übrigens mal an einen Monitor gehängt.

Er bootet scheinbar normal, bis irgendwann der Lisy Fehler 'Under-Voltage detected' erscheint - dann bleibt das Ding stehen.

Auch ein stärkeres Netzgerät ändert daran übrigens nichts.

Link to post
Share on other sites

Muss mich korrigieren:

Die Under-Voltage Meldung ist mit dem stärkeren Netzgerät tatsächlich weg, stattdessen erscheint ein Lisy Login. In beiden Fällen blinkt allerdings die gelbe LED und das war's.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Black Knight:

Ich glaube zu wissen, was da schief läuft und habe mal eine neue Version nach Github geschrieben. Versuch die doch bitte mal.

Leider ganz schlechtmit der neuen Version, er sendet einen Haufen Nullbytes (hört gar nicht mehr auf) und im Seriell Monitor kommt gar nichts mehr

 

API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""
API_read_string: Byte no 0 is (0x00)""

 

Link to post
Share on other sites

Ja, der Default steht wieder auf USB. Ich habe ihn jetzt mal auf I2C gestellt und auch den Seriell Monitor eingeschaltet.

Du kannst es ja nochmal probieren, aber wenn das auch nicht klappt, dann muss ich das irgendwie selbst testen.

Mein Problem ist, dass sich die Wire Library wohl nicht so verhält, wie ich das erwarten würde. Leider ist die Doku dazu lausig und der Code undokumentiert, so dass ich nur herumprobieren kann.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Mal ein Update für alle:

So langsam geht der APC 3.0 auf die Zielgerade, jetzt fehlen hauptsächlich noch Doku, BOM u.ä.

Wer schon vor dem Release mal schauen möchte, was die neue Version so bringt kann sich ja vorab das entsprechende Video ansehen.

Link to post
Share on other sites

wow, cooles Video und tolle Fortschritte mit dem Projekt. Falls es eine Sammelbestellung gibt bin ich dann gerne dabei. Falls nicht wäre die Bezugsquelle interessant (PCBWAY?) Komm mit meinem Eigenbauflipper momentan aus Zeitgründen nicht weiter, hab aber noch 30 alte im Lager alle ohne Platinen, da gefällt mir die PinMame Version auch sehr gut :-)

lg Mike

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Netsepp:

Falls nicht wäre die Bezugsquelle interessant

Bei den Gerber-Files ist es ja im Prinzip egal, aber die Bestückungsdaten werde ich wieder im JLCPCB-Format machen. Meine fünf Boards waren ja einwandfrei und total billig.

vor 12 Stunden schrieb Netsepp:

hab aber noch 30 alte im Lager alle ohne Platinen, da gefällt mir die PinMame Version auch sehr gut 🙂

Das kann ich mir vorstellen. Bei Williams Geräten würde der neue Lisy-APC da ja gut passen.

Das mit den Soundfiles erfordert etwas Arbeit war aber bei den drei Geräten, die ich bisher gemacht habe, war das kein Hexenwerk. 

Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Black Knight said:

Bei den Gerber-Files ist es ja im Prinzip egal, aber die Bestückungsdaten werde ich wieder im JLCPCB-Format machen. Meine fünf Boards waren ja einwandfrei und total billig.

Das kann ich mir vorstellen. Bei Williams Geräten würde der neue Lisy-APC da ja gut passen.

Das mit den Soundfiles erfordert etwas Arbeit war aber bei den drei Geräten, die ich bisher gemacht habe, war das kein Hexenwerk. 

wo hast du denn die bestückten Boards bestellt (bin sicher auch mal mit 5 Stück am Anfang dabei)

lg Mike

Link to post
Share on other sites

Ich habe meine Boards bei JLCPCB bestellt.

Bis auf die 74HCT273, die wohl nicht mehr im SOIC Gehäuse lieferbar sind, hat das auch alles super geklappt. Ich habe die Gehäuse jetzt auf TTSOP geändert und überlege daher, ob ich auch nochmal Boards zum testen bestelle. Andererseits ist es ja wirklich nur ein neues IC-Gehäuse und das Risiko daher minimal ...

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo zusammen,

zuerst großer Respekt für Euren Idealismus und Einsatz für diejenigen wie mich die einen Eigenbau Pin sonst nicht angehen könnten! Wie schon bei Mike geht es bei mir um das re-theming eines Sys11-Roadkings. SMD Löten ist bei mir die allerletzte Lösung, nur wenn die Welt sonst untergeht 🙂 Daher würde ich mich ebenfalls einer (bestückten) Sammelbestellung des APC3.0 anschliessen wollen. Design und Programmierung werde ich via VPX->VPX-Bridge->MPF angehen. Master wird ein PC (zusätzliche LEDs/Flasher via Fadecandy, Sounds via PC onboard, LC-DMD via HDMI). Was mir nicht ganz klar ist: kann ich PC-USB (d.h. MPF) direkt am APC3.0 anschliessen, oder muss dazwischen noch der (onboard) LiSyMini?

Viele Grüße,
Ralph

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb mokopin:

kann ich PC-USB (d.h. MPF) direkt am APC3.0 anschliessen, oder muss dazwischen noch der (onboard) LiSyMini?

Das geht direkt, dazu brauchst du kein Lisy - das wäre dann so wie in meinem MPF video.

Wenn du den On-Board Pi trotzdem bestückst, hättest du allerdings den Vorteil auch das Original-Gameplay via PinMame und Lisy spielen zu können. Es gibt dazu in den APC-Settings eine Option, die zwischen dem OnBoard-Pi und USB umschaltet.

Da es für den Road Kings noch keine Sound-Files gibt, müssten die allerdings aus PinMame extrahiert und auf die SD-Karte des APC gepackt werden, wie hier ansatzweise erklärt. Da es noch keine richtige Doku dafür gibt, würde ich dich bei der Extraktion natürlich unterstützen. Bei den Geräten, die ich bisher gemacht habe, waren das ein paar Stunden Arbeit.

Link to post
Share on other sites
12 hours ago, mokopin said:

Hallo zusammen,

zuerst großer Respekt für Euren Idealismus und Einsatz für diejenigen wie mich die einen Eigenbau Pin sonst nicht angehen könnten! Wie schon bei Mike geht es bei mir um das re-theming eines Sys11-Roadkings. SMD Löten ist bei mir die allerletzte Lösung, nur wenn die Welt sonst untergeht 🙂 Daher würde ich mich ebenfalls einer (bestückten) Sammelbestellung des APC3.0 anschliessen wollen. Design und Programmierung werde ich via VPX->VPX-Bridge->MPF angehen. Master wird ein PC (zusätzliche LEDs/Flasher via Fadecandy, Sounds via PC onboard, LC-DMD via HDMI). Was mir nicht ganz klar ist: kann ich PC-USB (d.h. MPF) direkt am APC3.0 anschliessen, oder muss dazwischen noch der (onboard) LiSyMini?

Viele Grüße,
Ralph

es freut mich wenn noch jemand so verrückt ist wie ich und eigene Pins mit MPF bauen möchte :-) halt uns am laufenden wie es dir dabei geht - ich komme momentan aus Zeitgründen nicht wirklich dazu, aber bei einer Sammelbestellung bin ich auf jeden Fall dabei!

lg Mike

Link to post
Share on other sites

@Frank: das mit pinmame+lisy klingt nicht schlecht, dann kann ich meinen re-theme weiterspielen während ich die Entwicklung mit MPF mache! Für einen echten Pin gibt keinen Ersatz, da kommt mein activeShutter3D-VPIN auch mit diversen Schützen und pin2dmd im HicolorMode nicht ran. Ich hab die soundcommands in vpinmame mal durchgespielt, das ist eine klasse analogsynth library! Mal schauen wie lang ich brauche die alle zu speichern und konvertieren...

@Mike: Zeit ist immer das Hauptthema, aber ich habe einen langen Atem ;). Für meinen VPIN habe ich so etwa ein Jahr rumgebastelt, der re-theme wird wohl eher doppelt so lange dauern. Aktuell mache ich den Prototypen unter FP und fahre parallel die realistischen re-theme Aktivitäten unter VPX-Roadkings und dem echten Roadkings. Dabei hoppe ich zwischen drei Parallelwelten, wird also vermutlich eher drei als zwei Jahre dauern...

Viele Grüße,

Ralph

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb mokopin:

dann kann ich meinen re-theme weiterspielen während ich die Entwicklung mit MPF mache!

So ist das zumindest gedacht und man möchte ja vielleicht auch später nochmal das Original spielen.

Einen Haken gibt es allerdings noch: wenn du PinMame nutzt, dann ist der Lautsprecher mit dem APC verbunden. Wenn bei MPF der Sound aber über den PC läuft, dann musst du entweder einen eigenen Verstärker am PC haben und den Flipper-Lautsprecher umstöpseln oder eigene PC-Lautsprecher verwenden.

Die Alternative wäre, deine MPF Sounds auch über den APC abspielen zu lassen. 

Link to post
Share on other sites

...habe mich eine Weile mit F5 geärgert und dann auf M1 umgeschwenkt. Die Songs/sounds/loops werden automatisch mit 1:45 (oder einstellbarer) Länge gesampelt. Mal schauen wie groß der Output bei den ca. 200 Soundcodes wird (1:45=20MB). Noch eine andere Frage: LiSy_Pinmame routet die Kommunikation von/zu VPX auf den APC um, richtig? Spricht eigentlich etwas dagegen diese Codeänderungen in den Win_Pinmame zu integrieren? Oder sind die Architekturen so verschieden dass das Ganze auf eine Neuimplementierung hinausläuft (Freiwillige vor 😁)?

Zum Thema MPF Sounds via APC: kannst Du auch Stereo ? 😇

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb mokopin:

Spricht eigentlich etwas dagegen diese Codeänderungen in den Win_Pinmame zu integrieren?

Viele Dinge 😉

Man müsste dann Windows auf den Raspberry bringen, was zwar gehen soll aber dann nicht wirklich performant ist. Oder einen Einplatinencomputer spendieren, der passt dann aber nicht mehr auf den APC.

Zudem graust es mir davor programmenticklung auf Windows zu machen, Linux ist mir da einfach VIEL sympathischer.

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb mokopin:

Mal schauen wie groß der Output bei den ca. 200 Soundcodes wird (1:45=20MB)

Ist auch schwer zu sagen wie viele davon wirklich vom Spiel genutzt werden. Ich habe bisher immer nur die Sounds extrahiert, die wirklich von PinMame angefordert werden - dieses Vorgehen habe ich ja auch im PinMame How-to erklärt.

Mal sehen, wie groß deine Files werden. Wenn man den Vorgang automatisieren könnte und einfach alles extrahiert, dann könnte das sicherlich einiges an Arbeit ersparen.

Leider fehlt uns ja auch noch etwas Webspace, um die Files ins Netz zu stellen.

vor 13 Stunden schrieb mokopin:

Zum Thema MPF Sounds via APC: kannst Du auch Stereo ?

Die APC HW kann theoretisch auch Stereo, aber der SW Aufwand wäre erheblich und man müsste die Flipperlautsprecher tauschen bzw. neu verdrahten; bis auf Jokerz! können die Williams Geräte vor WPC nämlich alle nur Mono.

Von daher macht es in einem solchen Fall vermutlich tatsächlich mehr Sinn, einen zusätzlichen Satz Lautsprecher zu verbauen und diesen dann über einen Verstärker direkt an den PC anzuschließen.

Link to post
Share on other sites

@Ralf: Hm ja kann ich verstehen. Hobby soll ja Spass machen 😁. Und das Soundextrahieren erscheint mir im Vergleich weniger anstrengend.

@Frank: habe Dein Howto gelesen und das Problem ist meine F5 Taste, die prellt immer. Für genaue Soundnummern muss ich ja noch warten bis ich eine APC3.0 Platine mein Eigen nennen darf. A1 hat mir 54 Soundfiles generiert mit 550MB, erscheint machbar. Viel davon sind Kombinationen aus kurzen Intros und dem main theme, aber Speicherkarten sind ja groß heutzutage. Leider habe ich A1 nicht überreden können die CPU Sounds zu produzieren, vermutlich ist die Verwendung des Musicboards im sourcecode hartkodiert. Dann bin ich auf den Pinmamemod von Lucky1 gestossen, der theoretisch das F5 Problem durch eine F6 Automatik ersetzen soll. Funktioniert bei mir bislang jedoch noch nicht so wie es soll. Aber hat ja noch etwas Zeit...
Ob ich jetzt wirklich Stereo Sounds verwenden werde weiss ich noch nicht. ZB bei Robocop macht das schon was her, aber kostet wieder Entwicklungszeit die woanders fehlt. Vermutlich werd ichs mal probieren wie so viele Dinge ;)

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb mokopin:

Für genaue Soundnummern muss ich ja noch warten bis ich eine APC3.0 Platine mein Eigen nennen darf.

Die neuen Boards sind wohl gerade in Leipzig und sollen am Dienstag hier ankommen. Die werde ich dann testen und das Release machen.

Da ich ja auch zusätzlich auch noch die fünf APC 3.0 Prototypen habe, werde ich von den neuen Boards wohl 4 abgeben können. Wer eins möchte kann sich also hier melden. Ich habe für 5 Boards inkl. SMD-Bestückung, Zoll und Versand knapp 125€ bezahlt, d.h. ein Board würde euch 25€ plus Versand kosten.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines