Jump to content
Murmel

Totem Spannungen

Recommended Posts

Bei meinem neuen Totem gibt es folgendes Problem. Laut Vorbesitzer geht auf dem Netzteil immer ein Bauteil kaputt, wenn ihn einschaltet. 

Er hat anscheinendso schon 2 Netzteile verheizt.

Wie Messe ich die Spannungen, die vom Trafoboard hoch ans Netzteil kommen, und was sind die richtigen Werte.

Ich möchte dies erst messen, bevor ich Eines von meinen Netzteilen einsetze.. 

LG Murmel

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle Spannungen sind soweit ok, 1-2 V abweichend, bei den 69 V ist nix da. Sicherung für 69 V ist ok.
Anbei 1 Foto vom Trafoboard mit dazugefügtem Kondensator vom Vorbesitzer.
Was hat du es für ein Sinn?

20190708_202809-864x1152.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der über dem 28V Spulen Gleichrichter hängt hat der Spaßvogel die Spulenspannung erhöht um mehr "Wums" zu haben.

Welches Bauteil geht denn immer hoch?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe jetzt doch ein Netzteil rein gemacht.
Auf dem Netzteil ist dann CR3 sofort abgeraucht. Was ist da los?

 

CR3 ist eine 1N 4002 , kann ich statt dessen auch eine 1N 4004 rein löten? Die hätte ich noch auf Vorrat.

 

Soll ich den Kondensator auf dem Trafoboard wieder entfernen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der über dem 28V Gleichrichter hängt stort der erst mal nicht.

CR3 liegt im 14V Kreis aus dem die 5V und die -12V gemacht werden.

CR4 ist und bleibt heile?

Die 1N4002macht 1A bis 100V, die 1N4004 1A bis 400V. Sollte also  gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin nicht sicher ob CR4 nicht auch durch ist. CR 3 ist geplatzt.

Kann ich das prüfen?

Abzwicken und Multimeter auf Diodenprüfung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde beide tauschen, in sofern kannst Du die auslöten oder abzwicken und auslöten und dann messen. Achte drauf die neuen Dioden richtig herum einzulöten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, mach ich.

Danke!

 

Jetzt ist immer noch die Frage,  warum Rauchen diese Dioden ab?

Was kann ich prüfen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau doch erst mal ob die andere auch defekt ist. Tausch auch direkt C4 aus. Wenn der alt und ausgetrocknet ist hast du einen Kurzen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Netzteil war davor 100% ok, bevor die Dioden abgeraucht sind. Beim Vorbesitzer sind ja auch schon 2 Netzteile abgetaucht. Es liegt irgendwie am Trafoboard, oder an dem was ans Netzteil ankommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe übrigens neben dran einen zweiten Totem stehen. Kann also alles testen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das sind doch nur Trafos, Sicherungen und Gleichrichter. Wenn die Spannungen stimmen kann da nix die Platine killen. Da tippe ich eher auf die Elkos auf der Platine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zufällig 3 mal der gleiche Fehler ?

Das Netzteil lief im anderen Totem einwandfrei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Messe ich die 69 V Spannung.

Gegen Masse zeigt es 0 an, aber auch am anderen Totem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die kannst du am Stecker P1 der zur Trafoplatine geht zwischen Pin 6 und Pin 7 messen. Aber AC!!!!

Da liegt aber dein Problem nicht. Die Diode die flitzt liegt im 14V Kreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ok.

Komisch, diese Spannungen sind mehr oder weniger ok, also alle zwischen 11V und 14V

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischen PIN 6 und PIN 7 heißt, schwarze Messpitze auf PIN 6 und rote Messpitze auf PIN 7und das ganze auf Wechselstrom gestellt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Wechselstrom ist es egal wo rot oder schwarz dran kommt. An sonsten ja, genau so messen.

Wobei ich davon ausgehe das du messen willst was vom Trafo kommt, also die EINGANGSSPANNUNG an der Platine. Pass auf wo du hin fasst, die Spannung ist nicht ganz ungefährlich! Wenn Du die Spannung am angezogenen Stecker misst wird die Spannung höher sein (Leerlaufspannung).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich das Netzteil mit den beiden neuen 1N 4004ern rein setze, kann dann nicht passieren,  daß ein anderes Bauteil durchbrennt,  weil diese Dioden eine höhere Spannung vertragen, ähnlich wie wenn man eine höhere Sicherung einsetzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ausschliessen kann das niemand, aber eigentlich sind die Ampere der kritische Wert und der ist bei beiden gleich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe das Netzteil mit den neuen 1N 40004 ern getestet . Leider bootet die CPU nicht. Es sind alle Spannungen, außer die 5V. Da sind trotz Potiregelung maximal 3,6 V möglich. 

Irgend etwas ist noch zusätzlich durch gebrannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die anderen Spannungen sind nun nicht mehr da , keine 14 oder 11 Volt, nur noch die 69 bzw 73V.

Sicherungen sind alle ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines