Jump to content

Flash Wiederbelebung


Recommended Posts

Moin Moin,
nachdem ich nun den letzten Monat nur lesend bei Euch anwesend war und mit Begeisterung den Verlauf der Entwicklung begutachtet habe,
ist es an der Zeit mal wieder ein paar Fragen zu stellen.
Natürlich nicht ohne einmal kurz meinen Status aufzulisten und meine Hilfe für das Testen mit meinem Williams Flash anzubieten (System4).

Da das Ganze bei meinem ersten Post damals etwas kurz kam, hier einmal mein ambitioniertes Ziel.

Mein alter Flash der seit 20 Jahren nicht mehr am Strom hing und dessen Spielfeld und Backglass in einem desolaten Zustand sind, soll
ein neues Leben in einem Couchtisch beginnen. Da ich bereits weiss, dass die Steuerung vor 20 Jahren ausgefallen war, die Platinen
Aufgrund von Batteriesäure nicht besser wurden und auch ein Display damals kaputt war, habe ich mich vor einigen Wochen auf die Suche nach
Alternativen gemacht. Vom original Flipper bleibt demnach nur noch das Playfield samt Aufbau und das Netzteil aufgrund der hohen Ströme für die Coils nach.
Alles andere möchte ich mit APC und den originalen ROMs mit Lisy realisieren.

DONE:
Arduino Pinbal Controller V2.4 fertig bestückt
    -    Soundtest OK
LISY Mini fertig bestückt
    -    untested

OPEN:
Playfield Restauration und Reinigung
    - Eventuell Ersatzteile besorgen oder "Drucken"
Netzteil Test und ggf. Reparatur
    - Flipper steht derzeit im Lager
Neues Gehäuse bauen
Alphanumerisches Display
    - Platinen sind bereits geliefert (Sys11_Alpha_v12 / Sys7 Credit_v11 / 4xAlpha + Credit Rev1)
Alles zusammenbringen
    - Viele Fragen zu der Verkabelung und den Verbindungen

Fragen bisher:
@Black Knight

  • Nachdem ich alle Schritte der Assembly Anleitungen durchgeführt habe (inclusive Step 6) bleibt noch Q8 und R88 frei in welchem Schritt habe ich die Übersehen?
  • Nachdem ich nun bereits die Platinen hier habe, frage ich dann doch einmal ob das mit dem Display überhaupt so funktioniert..

         - Bei den Bauteilen bei Reichelt finde ich keine passenden Kondensatoren (100n 8mm) - Hast du da eine Nummer?
         - Für den 2200uF ist leider keine Spannung angegeben reichen da 50V? (Reichelt: AX 105 2200/50)
         - Welche Displays kann ich nehmen? Sind die von Reichelt passend? (wollte eigentlich blau...)
           Ich brauche dann ja 4x 7Seg und 28x 14 Segment. Das ist zum Testbestellen zu teuer 😉 - Hast du da ein Bestellnummer?
         - Welche Bauteile kommen neben den Displays und dem Connector noch auf die Sys11_Alpha_v12 (4x) ?

Sobald die Bauteile da sind sehe ich dann endlich ob das APC Board läuft.

@bontango

 

  • Wie kann ich das LISY Mini Board am besten ohne weitere Peripherie testen?
  • Versorge ich dann den Pi mit Strom via USB, oder über den 5V und GND Pin neben C1 und C6 ?
  • Wie wird am Ende das Lisy Board mit dem APC Verbunden?
  • Brauche ich die pHAT Soundkarte oder übernimmt den Sound dann der TDA vom APC?

Also leider viele Fragen
Aber ich hoffe weiterhin auf dem richtigen Weg zu sein.
Den Flipper werde ich dann diese Woche mal aus dem Lager holen,

nur durch die Versammlungsbeschränkungen ist es schwer ein zweites paar Hände zu bekommen 😉

Danke für Alles
Jan

 

Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb LeFreak76:

Aber ich hoffe weiterhin auf dem richtigen Weg zu sein.

Hallo Jan,

so wie ich das lese bist Du auf dem richtigen Weg, auch wenn er, da Du ja mit System4 Pionier wärest,  u.U. lang und steinig wird 😉

schön noch eine weiteren Mitstreiter zu haben. Zu deinen LISY Fragen:

  • Wie kann ich das LISY Mini Board am besten ohne weitere Peripherie testen?

Einfach einmal mit bestückter SD Karte via USB Ladegerät starten.

Wenn kein Arduino dran hängt wird er immer wieder neu starten, das kannst du verhindern indem Du

bei S1 NUR den dip8 auf ON schaltest. Dann fährt er ein Linux hoch und macht die gelbe 'Pi' LED an.

Da kannst du schon mal mit dem WLAN spielen, dasd kannst Du später gut gebrauchen.

Das User Manual ist dein Freund, fast alle DIP Switch Einstellungen gelten auch frür LISY_Mini

 

  • Versorge ich dann den Pi mit Strom via USB, oder über den 5V und GND Pin neben C1 und C6 ?

Wie Du willst, ich habe bei meinem Comet zwei Strippen mit 5V & GND abgezweigt.

 

  • Wie wird am Ende das Lisy Board mit dem APC Verbunden?

Per USB Kabel

 

  • Brauche ich die pHAT Soundkarte oder übernimmt den Sound dann der TDA vom APC?

Sound macht der APC, für Williams brauchst Du keine pHat Soundkarte.

Du musst aber die Sounds 'produzieren', da macht Frank gerade ne Doku dazu.

 

 

 

Edited by bontango
Link to post
Share on other sites

Ich habe das nun schnell getestet aber leider macht er weiterhin den gleichen Quatsch.

Er bekommt Strom keine LED Leuchtet. Nach 10 Sekunden leuchtet gelb für ca 2 Sekunden.

Dann geht Rot an und nun antwortet er ca 6x auf PING (Also WLAN passt) nach ca 2 Sekunden gehen dann alle LEDs wieder aus und er Pi startet neu.

S1 nur 1 auf ON

S2 alle OFF

K1 und K2 alle OFF

Ich werde heute abend mal das Image neu aufspielen und dem PI ggfs mal einen Bildschirm spendieren.

 

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb LeFreak76:

S1 nur 1 auf ON

Das ist der Fehler ☝️ das Verhalten ist 'OK' so, für den Test muss DIP8 auf ON:

vor 32 Minuten schrieb bontango:

Wenn kein Arduino dran hängt wird er immer wieder neu starten, das kannst du verhindern indem Du

bei S1 NUR den dip8 auf ON schaltest. Dann fährt er ein Linux hoch und macht die gelbe 'Pi' LED an.

 

Link to post
Share on other sites

Ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.😔

Nun mit dip8 auf ON bleibt er oben und das gelbe Licht leuchtet.

Putty Zugriff klappt, leider will das Webinterface sich nicht zeigen. Ich habe bereits 3 Browser ausprobiert. Auch ein Neuschreiben der SD Karte hat nicht geholfen.

Ich werde nachher mal die Logs ansehen ob ich da etwas erkennen kann. Am Aufbau oder der Platine kann es ja eigentlich nicht liegen. Sollte ich dann weiterhin probleme haben komme ich nochmal auf dich zu, dann aber eventuell eher im Lisy Thread.

Danke für deine prompten Antworten

Jan

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb LeFreak76:

Putty Zugriff klappt, leider will das Webinterface sich nicht zeigen. Ich habe bereits 3 Browser ausprobiert. Auch ein Neuschreiben der SD Karte hat nicht geholfen.

Das Webinterface ist nur 'oben' wenn Du im 'LISY_control' Modus bist, mit DIP8=ON (kein Autostart) und wenn er

'normal' ein Spiel startet (alle DIPS==OFF) starte ich das Webinterface nicht!

LISY_control wird mit S1 dip6 & dip8 == ON gestartet, ABER auch das wird schief gehen solange Du keinen Arduino

mit APC ( Version 0.13 !) am USB Port hängen hast.

Wenn Du mit Putty drauf kommst, empfehle ich für die ersten Tests:

 

1- Arduino mit USB Kabel anschliessen, bei einem Pi-Zero brauchst Du ein Mini-Mini Kabel, z.B. dieses hier

https://www.ebay.de/itm/Lindy-USB-2-0-Kabel-Typ-Micro-B-Micro-B-OTG-0-5m-31758-/303461942414?hash=item46a7bdc48e

bei einem PI2 oder PI3 reicht ein Standard USB Kabel

Die USB Kabel versorgen praktischerweise versorgen den Arduino auch mit Power.

2 - LISY starten mit S1 dip7 & dip8 auf ON ( dann macht er keinen Autostart, bringt Dir danach aber debug logs auf der Kommandozeile über putty )

3 - connect mit putty user:pi passwd: lisy80

4 - LISY manuell starten mit "./run_lisy_mini"

Für den ersten Trockenlauf kannst du es auch mal ohne Arduino ausprobieren, dann versucht er nach Aufruf

von run_lisy_mini 10 Mal den APC zu connecten und gibt dann auf.

 

Hier ein Bild von einem erfolgreichen Start ( grüne LISY-LEd an) auf meinem Schreibtisch mit Pi-Zero und Mini-Mini USB Kabel

(dabei ist es übrigens wichtig dass die rote Seite am PI und die schwarze am Arduino angeschlossen ist.)

An meinem Arduino siehst Du übrigens noch ein Widerstandsarry welches dafür sorgt das beim Test die Swicthes nicht 'floaten',

ist aber nicht unbedingt nötig)

Viel Erfolg!

grafik.png

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Nachdem ich alle Schritte der Assembly Anleitungen durchgeführt habe (inclusive Step 6) bleibt noch Q8 und R88 frei in welchem Schritt habe ich die Übersehen?

Das dürfte meine Nachlässigkeit sein. Die Dinger sind nämlich erst bei HW Version 2.3. oder so dazu gekommen und ich habe die Bilder für die Steps vermutlich nicht aktualisiert. So lange du die alten Originaldisplays vom Flash nicht verwenden möchtest kannst du dir die beiden Teile aber sowieso sparen; das 4*Alpha+Credit braucht sie nicht.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Nachdem ich nun bereits die Platinen hier habe, frage ich dann doch einmal ob das mit dem Display überhaupt so funktioniert..

Funktionieren wird das. Wenn du nur PinMame verwenden möchtest, kannst du die Vorteile der alphanumerischen Displays allerdings nicht nutzen, da der nur Zahlen anzeigen wird. Debugging wird natürlich viel einfacher wenn man die Meldungen lesen kann.

Aber vielleicht willst du ja auch (wenn alles soweit funktioniert) doch noch ein eigenes Spiel mit MPF machen oder ein paar andere Dinge programmieren, dann werden dir diese Displays sehr nützlich sein. Es sollte z.B. relativ einfach möglich sein, eine vernünftige Highscore-Liste mit Initialen und so zu programmieren. Wenn man das clever macht kriegt der PinMame nichts davon mit.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Bei den Bauteilen bei Reichelt finde ich keine passenden Kondensatoren (100n 8mm) - Hast du da eine Nummer?

Der MKP4-250 100N müsste z.B. passen.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Für den 2200uF ist leider keine Spannung angegeben reichen da 50V? (Reichelt: AX 105 2200/50)

Der sieht nur 5V, da kannst also alles ab 10V nehmen.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Welche Displays kann ich nehmen? Sind die von Reichelt passend? (wollte eigentlich blau...)
           Ich brauche dann ja 4x 7Seg und 28x 14 Segment. Das ist zum Testbestellen zu teuer 😉 - Hast du da ein Bestellnummer?

Ich habe auch die von Reichelt. Die numerischen (7Seg) sind bei mir SA 08-11 RT und die Alphas (14Seg) PSA 08-11 RT.

Ralf hat sich damals welche aus China kommen lassen die sind natürlich deutlich billiger und ich meine da gab's auch mehr Farben. Ist natürlich fraglich, ob die Helligkeit bei blauen Displays noch reicht.

Leider sind die Dinger alle ca. einen Millimeter zu breit, man muss sie also etwas runterschleifen. Ist aber mit einem Schleifbock oder einem Bandschleifer kein Problem.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Welche Bauteile kommen neben den Displays und dem Connector noch auf die Sys11_Alpha_v12 (4x) ?

Nix mehr, da sind nur noch 4 Drahtbrücken drauf.

vor 4 Stunden schrieb LeFreak76:

Brauche ich die pHAT Soundkarte oder übernimmt den Sound dann der TDA vom APC?

Wie Ralf schon geschrieben hat, macht das der APC. Wenn du am Sound nichts ändern willst müsstest du bei System4 allerdings auch das Original-Soundboard nehmen können. Laut Schaltplan hängt das einfach an den Spulentreibern, also einfach dran stöpseln. Würde ich am Anfang auf jeden Fall machen, du kannst dir ja später immer noch überlegen, die Sounds zu extrahieren, auf den APC zu packen und das Ganze etwas aufzupeppen.

Ich würde diese Diskussion übrigens gerne in eine neue Rubrik verschieben. Volley bastelt gerade eine Rubrik für 'eigene APC Projekte' und ich denke, da würde dein Projekt gut rein passen. In diesem Monsterthread hier würde sich das vermutlich sonst verlieren.

Link to post
Share on other sites

Vorerst vielen Dank auch für deine Informationen.

Das Verschieben des Threads halte ich für eine Gute Idee. Ich werde mal ein paar Teile bei Reichelt ordern und dann erstmal weiterbasteln. Vielen Dank

und bis bald

Jan

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

leider gibt es vcon mir diesmal nur ein kleines Update aber eine weitere grosse Bitte.

@bontango Das Lindy Kabel liegt nun hier rum aber getestet habe ich noch nicht weiter, da sich leider wieder ein anderes Projekt nach vorne geschoben hat... (Eisenbahnanlagenbeleuchtung mit 20 NodeMCUs für Aussen...für meinen Schwager)

@Black Knight Die Teile für das Display sind nun alle geliefert und nun wurde mir klar was Du mit etwa 1mm zu breit meintest... beim Credit Board könnte ich mir hier durch ein paar Bohrlöcher helfen, aber alle 28 Alphas auf beiden Seiten zu feilen (ohne Bandschleifer) klingt falsch. Da ich aber ja eh ein neues Gehäuse baue und somit nicht auf Einzelplatinen samt Verkabelung angewiesen bin habe ich nun den Entschluss gefasst ein neues Displayboard zu entwerfen und hier dann auch gleich den Driver Part mit einzuplanen. JLCPCB kann ja auch 320x200 herstellen.  Ziel ist also alle 4 7-stelligen Anzeigen in die Ecken und in die Mitte die Credits auf der Rückseite und dazwischen muss dann eigentlich noch genug Platz bleiben. Hast du zufällig noch die KiCad Dateien zu dem Driver Board? Dann könnte ich mir das Übertragen der Driver.pdf Schematics sparen und micht direkt mit dem "grossen" Problem beschäftigen.

Danke schonmal und bis bald

Jan

Link to post
Share on other sites

Es muss bei den Displays nur eine Seite geschliffen werden und das auch nicht bei allen.

Wenn du von vorne auf ein Displayboard schaust, dann muss das Display ganz links nicht geschliffen werden. Bei den Nachbarn muss dann links ca. 1mm runter, bis sie rechts daneben passen. Beim Credit haben gleich zwei Displays keinen Nachbarn auf der linken Seite und müssen daher auch nicht geschliffen werden.

Ich würde mir das genau überlegen. Es besitzt doch bestimmt jemand in deinem Umfeld einen Bandschleifer oder Schleifbock, damit hat man das Thema in einer halben Stunde erledigt. Für ein neues Board wirst du ein vielfaches der Zeit brauchen und kannst es anschließend auch in keinem anderen Flipper außer deiner Spezialanfertigung verwenden.

Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das nochmal angesehen und gebe Dir natürlich Recht.

Ich war mir nicht sicher genug ob man wirklich 1,5mm herunterbekommt ohne den Baustein zu beschädigen, daher wollte ich von den mittleren immer beide Seiten um 0,75mm kürzen und bei den Äusseren dann nur die innere Seite. Und natürlich finde ich auch dazu einen Weg und einen kleinen Bandschleifer kann man ja immer mal brauchen 😉 . Und natürlich ist es auch ein Spezial Layout welches kein anderer brauchen kann, ausser als Test Board. Der Aufwand ist aber wie Du richtig bemerkst sehr gross... Nun werde ich einen anderen Weg einschlagen. Das "original" Driver Board wird dann als Sandwich von hinten auf "mein" (noch zu erstellendes) Displayboard gesteckt. Somit bin ich die Kabel dazwischen los und kann ausserdem während die Platinen gefertigt werden bereits mit dem Löten beginnen.

Ich hoffe die Ansteuerung richtig verstanden zu haben, und da sich hinterher ja alles auf einem Board abspielt, sollte dann ja sogar die Connectoren von Player1, Player4 und Credit1 (nur für ST1 und ST9) reichen. Die anderen Signale ergeben sich ja auch aus dieser Matrix. Für die Anzeigen brauche ich ja nur AA-AU/ADOT, NA-NU/NDOT und ST1-ST16. Das werde ich nun mal versuchen.

Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb LeFreak76:

Ich war mir nicht sicher genug ob man wirklich 1,5mm herunterbekommt ohne den Baustein zu beschädigen

Ich habe im Laufe der Zeit ja bestimmt schon einige hundert Displaybausteine geschliffen und nie einen kaputt gekriegt.

 

vor einer Stunde schrieb LeFreak76:

Für die Anzeigen brauche ich ja nur AA-AU/ADOT, NA-NU/NDOT und ST1-ST16.

Klingt gut.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Hallo zusammen,

nach unverschämt langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Ich bin immernoch im Projekt aber leider nicht ganz mit dem Eifer den Ihr an den Tag legt. (Respekt dafür!) Die letzten Wochen habe ich damit verbracht "meine" Anzeige zu entwickeln in dem ich die einzelnen Displayboards auf eine kombinierte Platine umgesetzt habe und das Driverboard aufstecken konnte. (Bilder im Anhang). Darüber hinaus habe ich nun auch endlich den Flash bei mir stehen und einiges an Zeit in die Spielfeld Restauration gesteckt.

Nachdem ich nun den Flash genauer ansehen konnte, ist mir auch die Verkabelung der Lampen und Switches klarer geworden. Lediglich die Anbindung des Displaydriverboards ist mir total unklar. Die belegten Pins beim Power Anschluss entsprechen beim Flash beide -110V. Da ich aber nur mit den LED Alphas arbeite, muss doch hier auch eine andere Spannung arbeiten. Zumal die Differenz hier ja 0V ist. Zusätzlich verstehe ich den JP1 Jumper für die Anzeige nicht da ich ja keine originalen Anzeigen verwenden möchte.

Heute wollte ich nun endlich damit beginnen den APC auf den Arduino zu laden und mit dem LISY_Mini Board mit dem USB Kabel zu verbinden. Leider scheitere ich hierbei total. Ich bekomme nichtmal die APC.ino geflasht ohne diverse Fehlermeldungen zu bekommen. Ausserdem fehlt mir das Puzzleteil wie ich denn nun die APC.ino und den "BaseCode" Flashen kann, oder kommt dieser auf die SD Karte?

Darüber hinaus sehe ich nun, so glaube ich, den Wald vor lauter Bäumen nicht und bin am Zweifeln ob ich überhaupt den richtigen Weg eingeschlagen habe. Nachdem ich Eure letzten Kommentare gelesen hatte und vorerst mit der "ohne" PinMAME Variante arbeiten möchte zwecks ALPHA Display und eventuell RGB LED Unterstützung hatte ich folgendes Bild im Kopf.

Vom Flash verwende ich das Playfield mit Matrix Lampen, den Switches, den Coils und der GI. Und die Service Taster aus der CoinDoor.
Zusätzlich das Netzteil für +16V (Matrix Lampen), 28+x V (für Coils), 5V (für APC und LISY_Mini), 6,3V (Für direkte GI).

Folgendes hoffe ich immernoch mit APC, LISY_Mini und dem Alpha Display zu erreichen:

Mit Service Taster: Anzeige des APC Menüs zur Auswahl des Modus über die Alpha Displays. (Mit folgenden Modi)
Nachbau des Programms des Flippers in APC mit zusätzlichen Alpha Display Features - (Pure APC ohne LISY - Modus)
Erstellen eines "Dummy Programms" Attraction light (Falls RGB Ansteuerung möglich wird) ("Ambilight" - Modus)
Nutzung des LISY Webinterfaces zum prüfen der Switches und gezieltem Ansteuern der Lampern (LISY Test - Modus)
(Falls Möglich) Erstellen des Programms in MPF und verwenden von LISY_Mini um dieses zu Starten (LISY MPF - Modus)
(Ggfs.) Verwenden von PinMAME auf LISY für die originale Ansteuerung (ohne Alpha Display) (LISY PinMAME - Modus)

Ich befürchte das die meisten meiner Probleme was die Verkabelung und das Aufspielen der Programme samt Grundkonfiguration angeht, zu komplex via Forum wird. Es wäre also grossartig wenn jemand der die ganze Geschichte überblickt sich mit mir auf anderen Wegen "unterhalten" könnte.

Vielen Dank
ein verzweifelnder

Jan

 

image0.jpeg

image1.jpeg

Link to post
Share on other sites

Wie willst Du denn dieses Displayboard hinter das originale Backglas bekommen? Das passt doch gar nicht...

Ich denke zu APC sagen die anderen besser was. Flash ist aber System 4/6. Soweit ich es weiss wird an der Unterstützung dieser Systeme noch gearbeitet. Da wartet mein Disco Fever ja auch drauf....

Link to post
Share on other sites

Wie oben geschrieben, ist das Backglass nicht mehr das beste, und das Playfield kommt in einen Couch Tisch. An das Kopfende kommt dann schräg diese neue Anzeige. Ins Original passt es natürlich nicht 😉
Da die Switch Matrix und lampenmatrix kompatibel ist, und ich eh das Programm neu baue, sollte die fehlende system 4 Unterstützung nicht so gravierend sein. (So hoffe ich zumindest noch)
Jan

Link to post
Share on other sites

Nachdem ich heute in einem Forum den Hinweis fand alle .ino und die Sound.h in ein Verzeichnis zu legen und diese APC zu nennen, konnte ich das APC.ino in der Arduino IDE öffnen.

Nun komm eich beim Kompilieren zu dem Fehler: 'HandleTextSetting' was not declared in this scope ich verwende die Dateien aus dem V00.13 Ordner.

Zusätzlich erhalte ich die Meldungen:
Mehrere Bibliotheken wurden für "SdFat.h" gefunden
Mehrere Bibliotheken wurden für "SPI.h" gefunden

Ich werde es nun mal über einen anderen Rechner versuchen, oder ist dies ein bekanntes Problem?
Es gab mal einen Ansatz bei dem die Section "struct SettingTopic APC_setList" in den Setup() Bereich verschoben wurde aber auch das hilft bei mir nicht.

 

Link to post
Share on other sites

Bin leider etwas eingeschränkt, da vor 2 Stunden unser DSL abgeraucht ist und der Techniker erst Montag kommt - Ihr müsstet das Gesicht unseres 16 jährigen Sohnes sehen. :tw_cold_sweat:

Daher hier ganz kurz. Das mit dem HandleTextSetting hatte Ralf auch. Das ist ein Bug bestimmter Windows Versionen der Arduino IDE, aber ich habe V0.14 so angepasst, dass es zumindest beim Ralf dann geklappt hat.

Nimm also mal 0.14, außerdem müssen alle .ino Dateien und die sound.h in einem Verzeichnis liegen.

Ansonsten sollte alles was du dir wünschst möglich sein, einiges vielleicht noch nicht sofort aber wir arbeiten dran.

Link to post
Share on other sites

@Black KnightIch drücke dir die Daumen, dass dein Internet bald wieder läuft.
Mit der Version 00.14 konnte ich unter Windows mit der IDE die APC.ino und alle "verbundenen Inos" Flashen.

Vielen Dank! Da ich aber ja bisher noch kein Display angeschlossen habe und der Arduino noch auf dem Tisch liegt habe ich nun versucht mit LISY eine Verbindung herzustellen (s.u.).
Kannst du mir eventuell etwas zu der Display "Power" Versorgung sagen? -110V kann doch nicht das Richtige sein. Ich vermute das ich den APC noch in den Lisy Modus bringen muss und dafür muss der Arduino auf das APC Board. Und ich muss etwas von Ihm sehen. Oder kann ich in der Arduino IDE den Default Startmodus einfach auf LISY umstellen?

@bontangoIch würde gerne nochmal auf das Thema vom 20.04. zurückkommen.
Folgendes habe ich entsprechend gemacht:

0 - WLAN Config in LISY definiert 😉
1- Arduino mit USB Kabel anschliessen, (Wie im Bild: Programmer Port und schwarze Seite)
2 - LISY starten mit S1 dip7 & dip8 auf ON
3 - connect mit putty user:pi passwd: lisy80
4 - LISY manuell starten mit "./run_lisy_mini"

Erzeugt folgenden Fehler:

pi@lisy(ro):~$ ./run_lisy_mini
LISY basic DEBUG activ
[233.033595][0.000053] LISY DEBUG timer set
[233.036045][0.002450] Info: udp switch reader server for debug mode succesfully started
[233.039394][0.003349] LISY_Mini Hardware init start
send cmd to /dev/ttyACM0, 1 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 2 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 3 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 4 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 5 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 6 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 7 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 8 times
send cmd to /dev/ttyACM0, 9 times
USBSerial: Init failed
ERROR: cannot open usb serial communication

Kann es daran liegen das ich nun die Verion 00.14 auf dem Arduino habe? Oder muss der APC in einen speziellen Modus gebracht werden?

Danke

Jan

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb LeFreak76:

Ich würde gerne nochmal auf das Thema vom 20.04. zurückkommen.

20.04 .. 😵 lang ist es her ...

vor 12 Stunden schrieb LeFreak76:

Oder muss der APC in einen speziellen Modus gebracht werden?

Ja, hattest Du via Menu auf USB umgestellt oder den default connection type auf USB geändert?

Zeile 163 APC.ino

//const byte APC_defaults[64] =  {0,3,3,1,1,0,0,0,             // system default settings
const byte APC_defaults[64] =  {0,3,3,1,2,0,0,0,      // system default settings

Contype ist value 5, muss für USB von 1 auf 2 geändert werden

Link to post
Share on other sites

Das DSL ist wieder da, auch ohne Technikerbesuch.

vor 14 Stunden schrieb LeFreak76:

Kannst du mir eventuell etwas zu der Display "Power" Versorgung sagen? -110V kann doch nicht das Richtige sein.

Nee, -110V sind in der Tat nicht so günstig. Entferne doch sicherheitshalber mal zuerst die Hochvolt-Sicherung auf dem Powerboard (müsste F1 sein), dann kann schon mal nichts mehr so leicht kaputt gehen. 

Das 4xAlpha+Credit ist im Prinzip ein frühes System11 Display, wie Pinbot u.ä. nur dass es auch unten alphanumerische Displays hat. Es wird daher auch genau so über einen System11 Kabelbaum angeschlossen. Da der vom Flash total unterschiedlich zu sein scheint, wirst du dir da was basteln oder einen Sys11 Kabelbaum besorgen müssen.

Die Stecker am APC sind kein Problem, da die sich von System 3 bis 11 nicht verändert haben. Leider gilt das für die Displayseite offensichtlich nicht. Die Signale sind da immer noch dieselben, aber die Pinbelegung hat sich verändert. Wenn du dir sicher bist, dass du nie mehr ein altes Flash-Display verwenden möchtest, dann kannst du die displayseitigen Stecker also theoretisch umcrimpen, um sie an das Display anzupassen.

Die Namen in den Schaltplänen des Display-Treibers (Driver.pdf) und des APC sind nur halbwegs konsistent. Die Signale des APC-Stecker 'Display Strobes 1' (1J7) müssen am Display an den Stecker 'STROBE1', wobei 'Strb 1' an 'IST1' muss u.s.w. Das gleiche gilt für 'Display Strobes 2' (1J6) und 'STROBE2'.

Ähnlich sieht es mit dem APC-Stecker 'Display Segments 1' (1J5) aus. Dieser muss am Display an 'NUMSEG1', wobei die Belegung ist hier leider nicht so eindeutig ist. Du musst dich bei den APC-Namen nach den Segmentnamen und nicht nach den BCD-Namen richten. Diese Segmentnamen sind immer klein geschrieben und stehen direkt hinter Disp. Für Pin 1 mit dem Namen 'Disp a2/BCD D1' wäre der Segmentname also 'a2' und dieser Pin muss am Display an INA, dann 'b2' an INB u.s.w. bis 'com2', der an INDOT muss.

Als letztes brauchst du dann noch ein Flachbandkabel zwischen 'Display Segments 2' (1J8) am APC und 'ALPHASEG1' am Display. Da die Geräte vor System11 dieses Flachbandkabel nicht haben, wirst du dir das sowieso basteln müssen.

vor 2 Stunden schrieb bontango:

Contype ist value 5, muss für USB von 1 auf 2 geändert werden

Stimmt, das ist jetzt neu in v0.14, um beim APC 3.0 den Raspi auch On-Board ansprechen zu können. Ich hatte den Default auf On-Board Kommunikation gesetzt, bin mir aber gar nicht so sicher ob das so günstig ist.

Am 22.7.2020 um 22:39 schrieb LeFreak76:

Nutzung des LISY Webinterfaces zum prüfen der Switches und gezieltem Ansteuern der Lampern (LISY Test - Modus)

Der Basecode verfügt über einen Testmodus, den könntest du theoretisch auch nehmen, um deine HW zu testen.

Am 22.7.2020 um 22:39 schrieb LeFreak76:

Es wäre also grossartig wenn jemand der die ganze Geschichte überblickt sich mit mir auf anderen Wegen "unterhalten" könnte.

Das können wir im Notfall mal machen, aber was sich per Forum lösen lässt sollten wir hier auch klären, da andere Leute ähnliche Probleme haben werden. Bisher sind deine Fragen ja alle nicht auf Fehler deinerseits zurück zu führen, sondern offenbaren Lücken in der Doku oder Punkte über die wir nochmal nachdenken sollten.

Das 4xAlpha + Credit Display hat z.B. noch überhaupt keine Doku, da ich es ursprünglich nur für mich entworfen habe. Außerdem würde es nach deinen Erfahrungen durchaus Sinn machen einen zweiten Satz Stecker auf die Display-Platine zu packen, um auch ältere Kabelbäume als System11 verwenden zu können.

Von daher sind alle deine 'Probleme' für uns interessant bzw. hilfreich und für dich hoffentlich nicht zu frustrierend.

Frank

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo Ihr zwei und danke für Eure Antworten!

Und keine Sorge! Frust kommt noch lange nicht auf.

Ich werde gleich mal den Arduino Flashen und diesmal auch das USB Bit setzen. - Mal sehen was dann mehr zuckt 😉
Und zu der Displayerklärung - die Lösung meiner Fragen war "Pin BOT". Ich hatte nur mit den namensgebenden Black Knight Schaltplänen verglichen. Es ist aber tatsächlich so, dass trotz identischer Ausgänge am PowerSupply, an den Displayboards Flash und Black Knight anders zählen als PIN BOT. Details siehe Bild. Beim Ausbauen des Kabelbaumes habe ich nun aber auch festgestell, dass Flash noch Platinen Kontakte am Rand hat und keine "Steckverbinder". Somit werde ich nun komplett neue Kabel anfertigen, damit ist dann die Belegung der Anschlüsse auch nicht relevant da ich alles manuell wieder neu matche. (Auch wenn es dann wieder nur für mich geht ...) Die 5 V und Masse greife ich dann einfach vom Poweranschluss des APC Boards ab. Es wäre toll wenn du mir noch was zu dem JP1 erzählen könntest muss ich den in meiner Konstellation auf 5V oder auf GND Jumpern?

2004167980_Screenshot-25_07.202020_54_12.png.ba15835ad864a793bcc516e6930cbbc7.png

Nachtrag: Mit dem passenden BIT findet nun Lisy immerhin den Arduino. Allerdings kam er dann auch recht schnell auf einen Fehler das er die ROMS für Playboy nicht finden konnte. Als ich danach suchte musste ich feststellen das es auch bereits ein neueres LISY Iso gibt. Ich werde also erstmal meine Version 525.15 hochziehen bevor ich da weiter forsche. Und mich in die Materie einlese. Morgen sind erstmal die Display Kabel dran damit ich auch etwas mehr sehe.

Edited by LeFreak76
Link to post
Share on other sites

Hah, ich würde mal sagen Progress... Ich konnte nun die ersten Zeichen auf dem Displayboard erkennen. Allerdings scheint mir mindestens ein Pin "abhanden" gekommen zu sein. Die zweite Stelle (Player1) leuchtet beim Start ganz schwach und ist dann hinterher tot. (das denke ich zumindest da NO plausibel erscheint) Kann die Ursache der noch nicht gesetzte Jumper JP1 sein? In der zweiten Zeile (Player3&4) steht auf den ersten Blick auch nur Schrott. Ich befürchte das ich beim Layout der Platine irgendwo etwas verdreht habe oder beim Neubelegen der Strobe oder Segment Leitungen ... das werde ich nun mal nachmessen und mit den Schaltbildern vergleichen. Aktuell habe ich nur den Servicetaster angeschlossen und auch dieser reagiert auf Druck.

Hier ein paar Bilder

Danke

Jan

 

 

SD Card Found.jpg

USB Control.jpg

No Highscores.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb LeFreak76:

Die zweite Stelle (Player1) leuchtet beim Start ganz schwach und ist dann hinterher tot.

Das ist eine defekte Lötstelle. Wenn ich mich nicht verzählt habe, dann müsste das entweder auf dem Displayboard Pin 3 von Q2 oder Pin 3 von U14 auf dem APC sein.

vor 2 Stunden schrieb LeFreak76:

Kann die Ursache der noch nicht gesetzte Jumper JP1 sein?

Nein und wenn du V0.14 verwendest dann brauchst du den JP1 auch nicht mehr. Der soll auf dem APC 3.0 nicht mehr drauf sein, daher wird seine Funktion ab V0.14 von der SW übernommen. Das funktioniert auch mit den älteren APC Versionen.

vor 2 Stunden schrieb LeFreak76:

Ich befürchte das ich beim Layout der Platine irgendwo etwas verdreht habe oder beim Neubelegen der Strobe oder Segment Leitungen

Die Strobes sind OK, das sieht nach einem Problem mit dem ‘Display Segments 1‘ Stecker aus, da scheinen ein paar Pins vertauscht zu sein.

Ich habe dir mal ein Foto gemacht, wie das wohl eigentlich aussehen sollte.

395C7D47-31FD-4B4C-93D8-75EDD464B6F3.jpeg

Link to post
Share on other sites

@Black Knight Kann das Display Problem auch aus der Ansteuerung kommen? Ich habe meine Platine nun durchgemessen und alle Displays (P3&P4) sind komplett identisch ( bis auf die strobe Leitungen) . Die selben strobes funktionieren aber ja bei P1&P2 . Wenn nun die Datenleitungen (Na,Nb, ...) gedreht wären, müsste die Anzahl der aktiven Segmente stimmen (tut es aber nicht) außerdem muss bei 00.14 - 00 identisch sein (bis auf den Punkt. Aber das ist ein Segment mehr (und nicht 2) zuletzt stimmt dann aber an der letzten Stelle die 4 und wenn diese Sgmente stimmen dann müsste auch die 1 stimmen. Also Strobes OK sonst 1&2 falsch, NA etc. auch gut da die 4 stimmt... ergo bleibt nur das Signal. Oder denke ich falsch?

jan 

Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb LeFreak76:

Wenn nun die Datenleitungen (Na,Nb, ...) gedreht wären, müsste die Anzahl der aktiven Segmente stimmen (tut es aber nicht)

Du musst das Komma als Segment mit zählen und dann scheint die Anzahl zu stimmen.

vor 16 Stunden schrieb LeFreak76:

stimmt dann aber an der letzten Stelle die 4 und wenn diese Sgmente stimmen dann müsste auch die 1 stimmen.

Ich würde sagen, die 4 stimmt, da die Segmente B und C mit F und G vertauscht sind, das sieht man ja auch bei der 1 daneben. Zusätzlich ist bei der 4 noch das M Segment aktiv aber das kommt über das Flachbandkabel.

Wenn du mal auf das R und das V von REV schaust, dann siehst du, dass die Segmente >= H alle OK sind, da diese über das Flachbandkabel kommen und nicht über 'Display Segments 1'.

Wenn ich mir die Segmente so ansehe, dann ist dein 'Display Segments 1' Stecker verkehrt herum, d.h. Pin 1 muss mit Pin 9 getauscht werden, Pin 2 mit Pin 8 u.s.w.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines