Jump to content
Timbonade

Williams Millionaire 555 gekauft was nun

Recommended Posts

Wenn an beiden Seiten das Kabel gleich rum gesteckt ist spielt das keine Rolle. Am einfachsten rot an Pin 1 an beiden Seiten.

Was dein Guru sagt ist nicht ganz richtig, sondern so wie Logger es andeutete. Es ist ein Netzwerk: 1 Widerstand liegt auf +5Volt und die andere Seite auf GND. Sinn der Sache ist, das die Daten im Normalzustand sicher auf High sind. Die kleinen Kondensatoren sollen Spannungsspitzen abblocken sind aber nicht sooo wichtig. Ich habe sie auch nicht immer ersetzt.

Dein Displayfehler kann auch von den oxydierten Stiftleisten kommen.

Mach doch mal ein Bild von der Platine nach der Reinigung.

Drugi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die ganzen Stifte und die platine habe ich gestern mit Isopropanol und Pinsel gereinigt, daher denke ich ist das nicht das problem. 

Wegen den Wiederständen, das ist doch ein einfacher Reihenwiederstand. Sprich der kontakt mit dem weißen punkt ist plus, und die anderen Pinne sind jeweils, in diesem falle 4,7Kohm. Also ich glaube nicht das es Daran liegt, dass die Displays noch nicht funktionieren. Notfalls kann ich ja von Pluss nach GND einen einzelnen Wiederstand ein löten, oder bewege ich mich da auf dem holz weg?

Bilder gibts später. Ich hoffe das heute endlich die gedrucke version der Schaltpläne und die Deutsche übersetzung an kommen, das man die Schaltpläne besser lesen kann, die PDF die online ist, hat ja nicht die beste qualität. Habe schon versucht die Schaltpläne mit Photoshop nach zu bessern, mit mässigem Erfolg.

 

Edited by Timbonade

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nu ja, funktionieren wird es bestimmt irgendwie. Aber ich Frickes nicht gerne an Sachen rum die dann hinterher wieder Fehler verursachen. Ich habe mich letztens mit jemandem unterhalten,der hatte was gebastelt und einen kurzen verursacht. Nicht sofort etwas später. Da gab es eine. Kurzen so das einige IC Schrott waren. Irgendwas haben die sich ja dabei gedacht sonst hätten sie ja einen 8x9 genommen mit 4,7 kohm. Ich suche lieber überall rum und nutze lieber Teile die auch wirklich passen. Hatte einen 74Ls374 im Eimer. Habe auch welche gekauft. Nur war ein 74ls377 dazwischen gerutscht. Was war Das Ergebnis. Zwei weitere IC Schrott. Seit dem schaue ich lieber drei mal was passt und was nicht. Zumal man die Kiste ja behalten möchte . Da habe ich lieber alles in Ordnung mit den passenden Bauteilen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der vom Elektronik Shop sagte. Dass das Layout damals mit 10 Pinen gemacht wurde und zum test konnte man den Reihen wiederstand dann um drehen. Wenn der Designer sich dann nicht die Mühe gemacht hat den einen Pin wieder zu entfernen ist das so geblieben. Wenn man sich das genau an schaut ist der letzte wiederstand wenn es ein 9 fach wäre,  einfach zwischen 5V+ und GND. Das zieht 0,01A und bewirkt gar nichts. Es wird nichts angesteuer, oder mit Spannung versorgt. Das erzeugt nur unnötig wärme und es fließt unnöti Strom.

Davon mal ab,  habe den Flipper jetzt am laufen,  das Display funktionierte nicht da die stifte auf der Platine für das Flachbandkabel trotz reinigen noch so stark oxidiert sind dass da irgend ein Pin nicht genug Kontak hatte.

Jetzt habe ich das Problem,  das er beim Spiel Start schreibt,  Kugel wartet. Er befördert sie nicht aus dem Loch heraus. Die Spule ist ok da sie im spulen test funktioniert.

Noch eine frage. Der Flipper hatte mal so eine Frauen stimme ab und zu abgespielt.  In welchem Zustand muss er das machen und in welchen zeit Abständen? Momentan macht er das nämlich gar nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal im Kontakttest ob alle Kontakte erkannt werden, ich vermute dass hier der Fehler liegt, und einer oder mehrere Kontakte wegen dem Säureschaden nicht mehr funktionieren ....

Edited by Dr.Boely

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde auch mal die Stiftwannen anschauen. Und Evtl neu Crimpen. Wenn die Saure da auch schon hin ist. Werden die Crimpen auch schon schön vergammelt sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss ich morgen genau gucken. Ich habe ein viel größeres problem. Dieses Roulett ding in der mitte, hat einen Freilauf. Wenn der Motor die Scheibe drehen soll, müsste der Freilauf sperren. Das tut er aber nicht, da die welle auf der er läuft so weit eingelaufen ist, das er nicht packt. Doch dieses getriebe mit oder ohne Motor ist nicht mehr zu bekommen. Wo soll uch das jetzt her bekommen. Oder kann ich nur die Welle austauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau mal in die diversen Shops oder bei marcospecs.com

Wenn Du das Teil da nicht bekommst, bleibt noch der Weg zum Schlosser..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Timbonade:

Muss ich morgen genau gucken. Ich habe ein viel größeres problem. Dieses Roulett ding in der mitte, hat einen Freilauf. Wenn der Motor die Scheibe drehen soll, müsste der Freilauf sperren. Das tut er aber nicht, da die welle auf der er läuft so weit eingelaufen ist, das er nicht packt. Doch dieses getriebe mit oder ohne Motor ist nicht mehr zu bekommen. Wo soll uch das jetzt her bekommen. Oder kann ich nur die Welle austauschen.

Hast mal ein Foto von dem Teil in ausgebautem Zustand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Technik scheint hier anders zu sein wie bei meinem Speakeasy.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Logger:

Die Technik scheint hier anders zu sein wie bei meinem Speakeasy.

Wenn die Höhen Abstände passen und so könnte man das eventuell umbauen.

Ich mache gleich mal Fotos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nach dem vielen geschreibe fangen wir mal an als hätte ich den flip(mehr zu anfang hat er novr gerade erst bekommen.

Fehlerliste: Im Kontakttestmodus werden Bumper rechts, Flipperarm links und oberer Flipperarm rechts nicht erkannt.

Im Soundtestmodus werden die Melodien abgespielt. in einem weiteren soundtestmodus werden die Gesprochenen sätze nicht abgespielt.

Bumper rechts (Spule durch gebrannt) sowie oberer Flipperarm rechts ohne funktion (noch nicht genaus nach gesehen warum).

Roulett dreht sich nicht mehr, da die welle auf der, der Freilauf sitzt zu stark eingelaufen ist. siehe Bilder.

Wenn die Kassentür geschlossen ist, und man die Systemtest taste drückt, wird wie auf dem Bild zu sehen Mem.Prot. Failture angezeigt.

Der Soundtest knopf bewirt leider gar nichts. (jetzt nicht mehr,zu anfang hat er noch funktioniert.)

Getriebe Roulett 1.jpg

Getriebe Roulett 2.jpg

Test modus fehler..jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist die gleiche Technik. Auch der MonteCarlo von Gottlieb hat das Teil. Sind etwas anders aufgebaut. Das von meinem Speakeasy funktionierte auch nicht. Die Platine wo die Kontakte drauf schleifen war nicht richtig befestigt und eierte. Dort fehlten zwei Schrauben und zwei waren nicht fest gezogen. Es drehte wie ein Sack Nüsse. Ich habe es gereinigt richtig gesäubert um wieder zusammengebaut wie es muß. Es läuft wie neu. Ich denke das hier einfach mal alles wieder so zusammengebaut werden muss und alles mal richtig gesäubert werden muss. Wenn das Ganze so wie bei meinem Bally ist. Schau mal nach dem Tilt. Es kann sein das der mit den Schaltern dort mit dran hängt. Da sollten auch alle Kabel und Dioden einwandfrei sein. Ist aber hier nur eine Vermutung. Weil die Kisten sich hier sehr ähnlich vom Aufbau sind. Ich meine der Jokerz hätte auch so ein Rad.

so schlimm ist die Welle jetzt auch nicht. Ich habe meine mit schleiffilz wieder hinbekommen. Und sie Arbeitet einwandfrei. Und das hat mit ein Kollege gegeben der Schlosser ist. Die Welle sah aus wie neu. Hier kein WD 40 nehmen sondern Silikonspray. Das nimmt nicht soviel Staub und dreck auf. Einfach damit abwischen. Die Zahnräder auch satt einsprühen. Da kommt ein Dreck raus. Kannst auch erst mal Bremsenreiniger nehmen für die Zahnräder. Und dann Silikonspray.

 

hat die Welle Axiales Spiel????? Ich habe meine Welle in ein Akkuschrauber eingespannt. Und immer vorsichtig hin und her. Irgendwann war die wieder frei. Und drehte wie wild. Ich habe Silikonspray genommen. Schlosser sagte demnächst Teflon Trocken Schmiermittel .

Edited by Logger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Memprotekt. Du hast ja an der MPU gearbeitet. Hier kannst Du mal die IC an den Originalen Sockeln vorsichtig rausnehmen. Die Kontakte der Sockel durchklingen ob Sie Verbindung zur Platine haben. Auch wenn Sie gut aussehen. Die IC wieder richtig in die Sockel drücken. Hier sollte ein Kontaktproblem bestehen. Das wäre eine moglichkeit.Du solltest ja über der MPU auch ein Aux Soundboard haben. Hast Du da auch das Flachbandkabel wieder richtig aufgesteckt???? Alles anderen Stecker auch richtig drauf??? Oder hast es ausgebaut???? Zum

reinigen. Dann hier auch mal vorsichtig die IC nachdrücken. Mein Gottlieb mochte es nicht wenn man die Chips angepackt hat. Dann waren die im Eimer. Warum auch immer. Statische Aufladung. ??!!!!!

Edited by Logger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Logger:

Das ist die gleiche Technik. Auch der MonteCarlo von Gottlieb hat das Teil. Sind etwas anders aufgebaut. Das von meinem Speakeasy funktionierte auch nicht. Die Platine wo die Kontakte drauf schleifen war nicht richtig befestigt und eierte. Dort fehlten zwei Schrauben und zwei waren nicht fest gezogen. Es drehte wie ein Sack Nüsse. Ich habe es gereinigt richtig gesäubert um wieder zusammengebaut wie es muß. Es läuft wie neu. Ich denke das hier einfach mal alles wieder so zusammengebaut werden muss und alles mal richtig gesäubert werden muss. Wenn das Ganze so wie bei meinem Bally ist. Schau mal nach dem Tilt. Es kann sein das der mit den Schaltern dort mit dran hängt. Da sollten auch alle Kabel und Dioden einwandfrei sein. Ist aber hier nur eine Vermutung. Weil die Kisten sich hier sehr ähnlich vom Aufbau sind. Ich meine der Jokerz hätte auch so ein Rad.

so schlimm ist die Welle jetzt auch nicht. Ich habe meine mit schleiffilz wieder hinbekommen. Und sie Arbeitet einwandfrei. Und das hat mit ein Kollege gegeben der Schlosser ist. Die Welle sah aus wie neu. Hier kein WD 40 nehmen sondern Silikonspray. Das nimmt nicht soviel Staub und dreck auf. Einfach damit abwischen. Die Zahnräder auch satt einsprühen. Da kommt ein Dreck raus. Kannst auch erst mal Bremsenreiniger nehmen für die Zahnräder. Und dann Silikonspray.

 

hat die Welle Axiales Spiel????? Ich habe meine Welle in ein Akkuschrauber eingespannt. Und immer vorsichtig hin und her. Irgendwann war die wieder frei. Und drehte wie wild. Ich habe Silikonspray genommen. Schlosser sagte demnächst Teflon Trocken Schmiermittel .

Ich glaube du verstehst nicht wie ich das gemeint habe, mit Bremsenreiniger habe ich alles sauber gemacht und mit silikonspray berabeitet, das ich das zeug so oder so
 immer da habe. Wenn ich den freilauf etwas höher auf der welle plaziere sperrt er einwandfrei und lässt sich auch super drehen, wenn er unten auf der Welle ist, wo er hin gehört, sperrt er nicht mehr da die Welle wie gesagt zu stark eingelaufen ist, das kan man auf dem bild auch sehen.

vor 1 Stunde schrieb Logger:

Memprotekt. Du hast ja an der MPU gearbeitet. Hier kannst Du mal die IC an den Originalen Sockeln vorsichtig rausnehmen. Die Kontakte der Sockel durchklingen ob Sie Verbindung zur Platine haben. Auch wenn Sie gut aussehen. Die IC wieder richtig in die Sockel drücken. Hier sollte ein Kontaktproblem bestehen. Das wäre eine moglichkeit.Du solltest ja über der MPU auch ein Aux Soundboard haben. Hast Du da auch das Flachbandkabel wieder richtig aufgesteckt???? Alles anderen Stecker auch richtig drauf??? Oder hast es ausgebaut???? Zum

reinigen. Dann hier auch mal vorsichtig die IC nachdrücken. Mein Gottlieb mochte es nicht wenn man die Chips angepackt hat. Dann waren die im Eimer. Warum auch immer. Statische Aufladung. ??!!!!!

Das mit dem MEM.Protekt habe ich gefunden, das ist einfach nur das die Kassenklappe geschlossen ist, beim test muss sie auf sein.

Dass der Flipper nicht ins spiel gehen wollte lag daran dass ich die ganzen kontakte immer mit dem figer getestet habe, aber nicht mit kugeln, Die erkennung dass unten im dem schacht 2 Kugeln liegen wurde von der 2. Kugel nicht richtig gedrückt und somit nicht erkannt. habe den Draht etwas gebogen und jetzt kann ich schon mal spielen.

Es fehlen wie gesagt jetzt noch ein Paar Birnen, Der Bumper rechts und Flipper oben rechts sowie die Sounds. Die sounds also die gesprochenen Sätze wären jetzt nicht so wild wenn das nicht geht. Und das Roulett muss noch gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb Timbonade:

Ich glaube du verstehst nicht wie ich das gemeint habe, mit Bremsenreiniger habe ich alles sauber gemacht und mit silikonspray berabeitet, das ich das zeug so oder so
 immer da habe. Wenn ich den freilauf etwas höher auf der welle plaziere sperrt er einwandfrei und lässt sich auch super drehen, wenn er unten auf der Welle ist, wo er hin gehört, sperrt er nicht mehr da die Welle wie gesagt zu stark eingelaufen ist, das kan man auf dem bild auch sehen.

Das mit dem MEM.Protekt habe ich gefunden, das ist einfach nur das die Kassenklappe geschlossen ist, beim test muss sie auf sein.

Dass der Flipper nicht ins spiel gehen wollte lag daran dass ich die ganzen kontakte immer mit dem figer getestet habe, aber nicht mit kugeln, Die erkennung dass unten im dem schacht 2 Kugeln liegen wurde von der 2. Kugel nicht richtig gedrückt und somit nicht erkannt. habe den Draht etwas gebogen und jetzt kann ich schon mal spielen.

Es fehlen wie gesagt jetzt noch ein Paar Birnen, Der Bumper rechts und Flipper oben rechts sowie die Sounds. Die sounds also die gesprochenen Sätze wären jetzt nicht so wild wenn das nicht geht. Und das Roulett muss noch gehen.

Ja jetzt habe ich es gesehen. Schau ob Du , das ganze Teil mit Welle  bekommst. Habe ich schon öfters gesehen das esjemand anbietet. Das Unterteil ist zumindest das selbe wie bei meinem Bally. Ich denke das hier nur die Platinen mit den Kontakten anders sind. Meine, das Feld wo die Kugeln in die Löcher fallen und die Kontakte betätigen. Das was ich bei meiner Reparatur nicht raus gefunden habe war, wie man die Welle aus dem Gehäuse bekommt. Da unten ja das Zahnrad mit drauf war.  

Edited by Logger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe schon die verschidensten arten dieser getriebe gesehen, aber bei allen war die welle etwas anders, wenn der wellendurhmesser bei allen gleich ist sollte es kein problem sein das um zu bauwn, wenn es gar nicht anders geht, nehme ich ein Wnkel getriebe aus dem modellbau. Muss dann nur wissen wie schnell sch die Welle drehen muss. die welle verlängern ware auch nicht das problem. Aber eine welle drehen lassen, sollte auch möglich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke das hier alle auf einen Hersteller gesetzt haben was das Getriebe mit der Welle angeht. Schon aus Kostengründen zu der Zeit. Das einzige was sich hier unterscheidet sind die Platinen denke ich. Und die oberen Gehäuse wo die Kugeln in die Löcher fallen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Logger:

Ich denke das hier alle auf einen Hersteller gesetzt haben was das Getriebe mit der Welle angeht.

Das die sich geeinigt haben und alles gemeinsam in Autrag gegeben haben glaube ich eher nicht. Dazu waren sie zu sehr Konkurrenten. Das werden wohl Standartteile gewesen sein, die auch ganz anderswo verbaut wurden....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe mehrere Flipper Ersatzteilhändler aus den USA Angeschreiben. Alles sagten mir dass damn den Motor noch kriegen kann, aber das getriebe nicht mehr. Auch wüssten sie nicht welches Getriebe aus einem anderen Flipper passen könnte. Und auch durch eigenes suchen, habe ich nichts gefunden was passt. Den entwerder ist das Teil nicht zu kriegen oder die welle ist komplett anders.

Ein Händer hat uns Deutsche sogar gelobt ich Zitiere  :  

I wonder if you could find a local source to repair the shaft? Germans are the best engineers and machinists in the world, I imagine you could find somebody :)

Übersetzung: Ich wundere mich dass du niemanden in deiner nähe findest der dir die Welle repariert. Die Deutschen sind die besten Ingeneure und Maschinisten auf der Welt. Ich kann mir vorstellen das sie jemanden finden.

Ich habe die Welle jetzt zu einer firma gebracht die CNC Fräsarbeiten machen. Die melden sich Montag. 

 

Ich habe noch eine Frage zu der sound test Taste. Wenn ich die drücke macht er nämlich nichts mehr. Das war ganz zu anfang anders. Dann kam so einer Frauen Stimme. Die Melodien während des spielens macht er problemlos. Wo sind diese Sprachdateien gespeichert, und woran könnte es liegen? 

Und noch was. Wenn ich den flipper Starte, meldet er über die Selbst diagnose, dass ich den Unteren und oberen T Drop einstellen soll. Das sind 2 lichtschranken. Wie mache ich das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lichtschranken, auch optos genannt sollte man reinigen. Und dann sollten sie wieder funktionieren. So hatte ich es zwischendurch gelesen. Ob es bei dem Millionaire zutrifft weiß ich jetzt nicht genau. 
 

was den Sound angeht, Du hast ja viel in dem Bereich um die Batterien gesäubert. Auf der linken Seite der Batterien ist auch der Soundbereich auf der MPU. Evtl hast Du hier bei den gesockelten Sound ROMs keinen richtigen Kontakt. Oder ein Widerstand ist schon durch die Korrosion in den Wicken. Ansonsten kann es auch sein das sich durch was statisches ein IC oder ein Soundrom verabschiedet hat. Aber ich tippe hier eher auf ein Kontaktproblem. Und eine kalte oder korrodierte Lötstelle.

Edited by Logger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok. Werde das mal durch messen. Wobei auf den Rom ic's links neben dem Batteriefach Sound steht und halt Game und oben auf der eigentlichen sond Karte wo auch die Lautsprecher angeschlossen sind,  sind noch mal ic's wo speech Frauch steht. Ich muss mich das noch mal ganz in Ruhe an sehen,  in der englischen Anleitung steht ein wenig darüber. Und wie man das testet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Anleitung steht kurz zusammen gefasst: Wenn beim Sound test (über die taste) nichts zu hören ist aber im Diagnose test schon (also in den Einstellungen) so wie es bei mir der Fehler ist, soll man die Sound Auswahl Eingänge Pin2 bis 9 vom ic U9 überprüfen ob sie im test angepulst werden. Sonst noch den -12V Anschluss am cpu board. Ist die Spannung zu gering oder die Wechselstromwelligkeit ist zu hoch die weiteren Schritte testen.

Da steht dann war von condensatoren. Da denke ich ganz stark ist der fehlen. Die werden ja im alter auch schlecht und gehen kaputt. Da sie nicht viel kosten,  mache ich sie einfach mal neu. Kann ja nicht schaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verkehrt machste bei den alten Elkos nichts. Irgendwann ist auch hier bei dem Alter Schluss. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy and Community Guidelines